News

Scharade um Erfolgsguru

Seit Monaten steht es in den Ratgeber-Regalen der Buchhandlungen: das Buch 'Dein Erfolg', verfasst von einem gewissen Manfred Gortz. Als Lebenscoach, Unternehmensberater und Erfinder der genialen 'Dein-Erfolg-Methode' zeigt der Autor klare Kante. Erfolg, so deklamiert Gortz, hat nichts mit irgendwelchen Startvorteilen zu tun. Ob man zu den Gewinnern oder Verlierern zähle, das habe man sich einzig und allein selbst zuzuschreiben. Wer leistungsbereit ist, kann alles schaffen – und gehört damit zu den Movern. Der andere – größere – Teil der Menschheit, besteht dagegen aus lauter Killjoys. Also Jammerlappen, die es aus eigener Unfähigkeit und Faulheit zu nichts bringen, dafür aber am liebsten andere – vorzugsweise die böse Gesellschaft – verantwortlich machen. Wer sich über die krude Erfolgsphilosophie aufgeregt hat, kann sich wieder abregen. Und amüsieren. Denn Manfred Gortz, der auch eine eigene Internetseite betreibt und fleißig twittert, ist in Wahrheit die Schriftstellerin Juli Zeh. Ihr ist mit der Figur eine wunderbare Persiflage auf den grassierenden Leistungskult gelungen. Enthüllt hat sich das Rätsel durch Zehs eigenen neuen Roman 'Unterleuten'. Weil darin ganze Passagen aus 'Dein Erfolg' zitiert sind, geriet die Autorin zeitweilig sogar unter Plagiatsverdacht.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 220, Juli 2016
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben