Sascha Schmid über Familienfreundlichkeit in Unternehmen

'Familienfreundlichkeit kann man nicht auditieren'

Die Personalabteilungen machen Druck. 'Unser Unternehmen muss als familienfreundlicher Arbeitergeber dastehen', sagen sie. Also gilt für viele Firmen das Motto: Auf zur nächsten Zertifizierung! So kann man mit einem Logo auftreten, das einen offiziell als familienfreundlichen Betrieb ausweist. Doch um wirklich familienfreundlich zu sein, reicht ein auditiertes Paket personalpolitischer Instrumente bei weitem nicht aus, warnt Sascha Schmid.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Sascha Schmidt ist Head of Coaching bei der Grünwälder Personalberatung Aquila Consulting sowie Familylab-Seminarleiter und Experte für familienfreundliche Führungskulturen. Kontakt: sascha.schmidt@aquila-consulting.de
Autor(en): Sascha Schmid
Quelle: managerSeminare 186, September 2013, Seite 18-19
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben