Rudolf Camerer über täuschende Tests

'Interkulturelle Kompetenz hat wenig mit Persönlichkeit zu tun'

Wenn es um die Personalauswahl für internationale Jobs geht, sind bei vielen Personalern Persönlichkeitstests beliebt. Kandidaten, die gut darin abschneiden, gelten als auslandstauglich. Rudolf Camerer ist überzeugt: zu Unrecht. Denn die eingesetzten Verfahren sind, anders als die Personalmanager glauben, mehrheitlich keine validen Performanztests. Und nicht die Persönlichkeit eines Mitarbeiters entscheide über dessen internationale und interkulturelle Eignung, sondern seine Fähigkeit zu interkulturell angemessener Kommunikation.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Dr. Rudolf Camerer ist Inhaber des Trainings- und consulting-Unternehmens elc - European Language Competence.
Autor(en): Rudolf Camerer
Quelle: managerSeminare 165, Dezember 2011, Seite 16-17
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben