News

Reisestress statt Webkonferenz

Trotz Digitalisierung sind viele Führungskräfte ständig auf Achse – und leiden darunter. Dass bei fünf oder mehr Geschäftsreisen im Monat 78 Prozent der Betroffenen über Stress klagen, ist zwar wenig verwunderlich. Doch selbst eine moderate Zahl von nur ein bis zwei Geschäftsreisen im Monat empfinden 27 Prozent der vom Deutschen Reiseverband befragten 220 Geschäftsführer und Führungskräfte als stressig. Die Jüngeren leiden offenbar mehr als die Über-40-Jährigen: Ihnen setzen sowohl die ständige Erreichbarkeit unterwegs als auch der Mangel an Work-Life-Balance zu.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 224, November 2016
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben