News

Rednerpreis für ­Hans-Werner Sinn

Hans-Werner Sinn, Volkswirt und langjähriger Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung, ist von der German Speakers Association (GSA) Anfang September 2018 mit dem Deutschen Rednerpreis ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung, mit der die Speaker-Vereinigung jedes Jahr einen Prominenten aus Wirtschaft, Politik oder Gesellschaft für ihr herausragendes ­rhetorisches Geschick ehrt, wurde Sinn im Rahmen eines feierlichen Gala-Abends anlässlich der GSA Convention in Berlin überreicht. Sinn sei der 'wahrscheinlich wirkungsmächtigste Ökonom unserer Zeit', lobte der Journalist Gabor Stein­­gart in seiner Laudatio den Preisträger. Steingart hob neben Sinns Leidenschaft für sachliche Analysen vor allem dessen 'Wille zur Wirkung' hervor. So habe sich der Volkswirtschaftler nie an einen kleinen Experten-Kreis sondern stets an die breite Öffentlichkeit gewandt – mit einer laut Steingart bemerkenswerten 'Fähigkeit, Zahlen in Worte und Sachverhalte in Bilder zu übersetzen' und mit viel Mut zum Unbequemsein. Sinn selbst erinnerte in seiner Dankesrede an die antiken Ursprünge der Redekunst und damit auch an deren immanenten gesellschaftlichen Nutzen: 'Demokratie geht nur, wenn Menschen anderen Menschen ihre Gedanken vermitteln können', so der Ökonom. Das Reden sei deshalb 'eine Grundvoraussetzung für die Demokratie'. 
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 247, Oktober 2018
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben