News

Recruitment

Bewerberauswahl in fünf Akten

Passt ein Bewerber wirklich ins Unternehmen? Wird er mit den künftigen Kollegen tatsächlich gut zusammenarbeiten? Klassische Bewerbungsgespräche liefern zwar Anhaltspunkte zur Beantwortung dieser Fragen, mitunter aber trügt das Bild, das der Kandidat von sich aufbaut. Cordula Grieshaber hat ein neues Format der Bewerberauslese entwickelt, das dieses Problem lösen will: einen Theaterworkshop, bei dem Bewerber zusammen mit Führungskräften und Mitarbeitern verschiedene Szenen aufführen. Während des sechsstündigen Workshops arbeiten die Mitarbeiter und Bewerber in Gruppen zusammen und studieren verschiedene Kurzauftritte ein. 'Die Teilnehmer müssen spontan und authentisch sein, denn die Vorbereitungszeit ist nur kurz, und die Inhalte der Szenen sind den Bewerbern vorher natürlich auch nicht bekannt', so Grieshaber. Damit bekämen die Unternehmensvertreter die Möglichkeit, die Kandidaten so kennenzulernen, wie sie tatsächlich sind. In der Zusammenarbeit zeigt sich Grieshaber zufolge, ob und wie ein Kandidat mit seinem künftigen Team harmonieren wird. 'Die Teilnehmer lernen sich auf einer persönlicheren Ebene kennen als in herkömmlichen Bewerbungsverfahren.' An einem Workshop können etwa sechs Bewerber und acht Mitarbeiter und Führungskräfte eines Unternehmens teilnehmen.
Autor(en): (ger)
Quelle: managerSeminare 173, August 2012
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben