Management

Qualität der Personalentwicklung

'Oft nur Mist'

Unqualifizierte Personalentwickler und schlechte Trainer? - Nach Ansicht von Dr. Hans Eicher könnten 80 Prozent der herkömmlichen Trainings gestrichen werden. Wie Personalentwicklung dennoch funktionieren kann, erkärt der Personalentwickler von Porsche Austria im Interview mit managerSeminare.
Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden
'Was macht Ihrer Ansicht nach einen guten Personalentwickler aus?'

Dr. Hans Eicher: 'Der Personalentwickler sorgt dafür, daß die Menschen im Unternehmen ihre Fähigkeiten entfalten können. Dabei achtet er darauf, daß diese Fähigkeiten auch richtig eingesetzt werden. Konkret sieht das so aus, daß ein professioneller Personalentwickler die Führungskräfte - die ja die wirklichen Personalentwickler im Unternehmen sind, da sie die Verantwortung für die Menschen tragen - wirksam unterstützt. Er hilft dabei zu entscheiden, welche PE-Maßnahmen die richtigen für die Mitarbeiter sind bzw. auf welche man getrost verzichten kann.'

'Sie betonen das Wort professionell. Da schwingt mit, daß es auch nicht-professionelle Personalentwickler gibt?'

Dr. Hans Eicher: 'Mehr als man annimmt. Es handelt sich in meiner Wahrnehmung nicht um Ausnahmen, sondern um die Mehrheit.'

'Ein hartes Urteil. Können Sie das belegen?'

Dr. Hans Eicher: 'Ich bin viel auf Kongressen und höre oft Sachen von den Teilnehmern, die mir die Haare zu Berge stehen lassen…“
Autor(en): Nicole Bußmann
Quelle: managerSeminare 37, Juli 1999, Seite 82-84
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben