News

Produktivität am Arbeitsplatz

Technik legt ­Mitarbeiter lahm

Nur jeder vierte Mitarbeiter findet, dass sein Arbeitsplatz alles bietet, um durchgehend hoch produktiv zu arbeiten. Zu diesem Schluss kommt das HR-Dienstleistungsunternehmen ADP in seiner Studie 'The Workforce View in Europe 2018', für die knapp 10.000 Arbeitnehmer in acht europäischen Ländern befragt wurden – davon 1.300 in Deutschland. Zwar sagt knapp die Hälfte der befragten deutschen Mitarbeiter, dass sie die meiste Zeit produktiv arbeiten. Jeder zehnte arbeitet aber nach eigenen Angaben selten bis nie mit maximaler Produktivität. Die Gründe: Mit jeweils knapp 20-prozentiger Nennung sind ineffiziente Systeme und Prozesse sowie veraltete Technologien in den Augen der Studienteilnehmer die Hauptursachen für die mangelnde Produktivität. 18 Prozent machen zudem schlechtes Management dafür verantwortlich. Ablenkungen durch das private Handy und Social Media werden nur von fünf Prozent der Befragten als Produktivitätskiller betrachtet. Bei den jüngeren Arbeitnehmern ist dieser Wert jedoch deutlich höher: 16 Prozent der europäischen Arbeitnehmer unter 25 Jahren sehen ihr Smartphone als Hemmnis für ihre Produktivität. 
Autor(en): Marie Pein
Quelle: managerSeminare 242, Mai 2018
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben