Wissen

Pressearbeit für Trainer

Der unterschätzte Beitrag

Die Strahlkraft der Medien können auch Trainer und Berater für ihr Marketing nutzen. Vorausgesetzt: Sie befolgen die Spielregeln der Pressearbeit. In der Praxis-Reihe 'Pressearbeit für Trainer und Berater' betreibt Bernhard Kuntz Regelkunde. Im zweiten Beitrag zeigt der Marketing-Experte, wie Trainer Projektberichte – die prestigeträchtigsten Artikel – lancieren.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Wird ein Trainer gefragt, mit welcher Art von Beitrag er am liebsten in einem Magazin vertreten wäre, ist die Antwort meist eindeutig: 'Mit einem Fachbeitrag' – also mit einem Artikel zu einem Thema, das der Autor auf der Grundlage seiner Expertise beleuchtet. Der Fachbeitrag gilt nicht nur den meisten Trainern als Prunkstück des Publizierens. Tatsächlich sind solche Artikel prestigefördernd. Eine noch größere Werbewirkung geht aber von einer anderen Art Beitrag aus, den Trainern Magazinen viel seltener anbieten: dem Projektbericht.

Projektberichte haben zwei große Pluspunkte. Erstens wird in ihnen deutlich, wie der Trainer arbeitet. Besser als das in jedem Werbeprospekt möglich wäre – und vor allem glaubhafter –, kann der Trainer via Bericht seinen eigenen Ansatz und seine Vorgehensweise beschreiben. Und zweitens gleichen Projektberichte schriftlichen Empfehlungen. Denn nur wenn ein Unternehmen mit dem Verlauf eines Projektes und der Arbeit des Beraters zufrieden war, erklärt es sich zur Veröffentlichung eines Berichts bereit. Vor allem aus diesen beiden Gründen lassen sich Projektberichte sehr gut fürs Marketing nutzen.

So kann der publizierte Bericht zum Beispiel als Kopie an Noch-nicht-Kunden gesendet werden, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen, mit einem Verweis à la 'Mit dem beiliegenden Bericht möchte ich Ihnen verdeutlichen, wie wir solche Aufgaben anpacken'. Auch wenn der Trainer bei einer firmeninternen Präsentation die Grundzüge eines ähnlichen Projektes vorstellt, kann er den Artikel verteilen. Und dass der Bericht zum Herunterladen auf der Webseite des Trainers stehen sollte, versteht sich von selbst.


Extras:
  • Ein Auftrag – drei Kunden: Die Crux des Projektberichts
  • Service: Kurzrezensionen von drei Büchern zum Thema Trainermarketing sowie Downloadhinweis auf das Dossier 'Trainermarketing'

Autor(en): Bernhard Kuntz
Quelle: managerSeminare 126, September 2008, Seite 32-36
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben