News

Praxisleitfaden: So werden Trainer ihr eigener Chef

Jahr für Jahr wagen Hunderte von Trainern den Schritt in die Selbstständigkeit - und scheitern trotz guter Gründungsideen bereits nach kurzer Zeit. Schuld daran sind nicht etwa fehlende inhaltliche oder methodisch-didaktische Kompetenzen, der Großteil der Existenzgründungen krankt vielmehr an mangelndem kaufmännischen Know-how oder einem unzureichendem Gründungskonzept.
Mit dem Buch 'Selbstständig als Trainer' will der Verlag managerSeminare, Bonn, angehenden Trainern dabei helfen, die wirtschaftlichen Tücken zu meistern. Die Autoren Beatrix Stahlmann und Ralf Muskatewitz vermitteln auf leicht verständliche Weise die notwendigen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse, um ein Bildungsunternehmen erfolgreich auf- und auszubauen - von der Investitionsrechung über Eigen- und Fremdkapital sowie den verschiedenen Kreditformen bis hin zur Abschreibung. Eingehend werden auch die möglichen Betriebs- und Rechtsformen behandelt, auf Vertragsgestaltung und auf Risikovorsorge verwiesen sowie in die Geheimnisse der Buchführung eingeführt.
Mittelpunkt des Praxisleitfadens ist ein komplett durchkalkuliertes Gründungsbeispiel eines Trainers. Dieses liefert Gründungswilligen Infos, wie Finanzierungspläne aufgestellt, Fördermittel beantragt oder Seminarpreise kalkuliert werden. Anhand des 'worst case-Szenarios' kann sich der Leser die für sein Gründungskonzept relevanten Aspekte herauspicken.
Autor(en): (pwa)
Quelle: managerSeminare 42, Mai 2000
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben