Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Präsenzcoaching
© Caja Image

So werden Sie sichtbar

Präsenzcoaching

Wir alle haben Facetten – wie eine unsichere oder hektische Seite –, die uns nicht gefallen und die wir zu überspielen suchen. Dadurch erreichen wir in der Praxis oft das Gegenteil, wir lenken die Aufmerksamkeit auf sie. Sinnvoller ist es, diese Seiten zu zeigen – und zwar so, dass sie für uns wirken, statt gegen uns. Wie das gelingt …

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 14,80 EUR

Zentrale Botschaft:
Wenn wir versuchen, bestimmte Wirkanteile – etwa unsere Unsicherheit – zu verstecken, verkrampfen wir leicht und lenken die Aufmerksamkeit unseres Umfeldes genau auf das, was wir zu verbergen suchen. Wenn wir versuchen, unserer Unsicherheit zu überspielen, wirken wir also nur noch unsicherer. Wenn wir sie dagegen präsentieren, unserem Umfeld offenbaren, gewinnen wir Handlungsfreiheit, Wirkung und Präsenz. Es ist ganz einfach: Präsent ist, wer sich präsentiert – und zwar so, wie er ist und mithin auf andere wirkt.

Extras:

  • Übung: Selbsterkenntnis durch Perspektivwechsel
  • Lesetipps

Autor(en): Anna Momber-Heers
Quelle: managerSeminare 219, Juni 2016, Seite 4 - 9 , 16556 Zeichen
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier