News

Possierlichkeit macht produktiv

Wer die Konzentration seiner Mitarbeiter steigern will, der sollte in den Büroräumen niedliche Tierbilder aufhängen. Diesen Schluss lässt ein Experiment zu, das der japanische Psychologe Hiroshi Nittono von der Universität Hiroshima durchgeführt hat. In drei Versuchen teilte er seine 132 Probanden jeweils in zwei Gruppen. Den Mitgliedern der einen zeigte er jedes Mal zunächst Fotos von Hundewelpen oder Katzenbabys, denen der anderen nicht. Danach mussten alle Teilnehmer Aufgaben lösen, bei denen es mal auf Aufmerksamkeit und eine ruhige Hand, mal auf Reaktionsschnelligkeit und ein gutes Auge ankam. Das Ergebnis: Erstaunlicherweise schnitten die Probanden, die sich vorher die Fotos angeschaut hatten, im Mittel besser ab. Eine mögliche Erklärung laut dem Forscher: Die possierlichen Tiere lösen ein Gefühl der Zärtlichkeit aus, das wiederum die Sensibilität und die Wahrnehmung schärft.
Autor(en): (ama)
Quelle: managerSeminare 176, November 2012
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben