Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Unternehmensführung ohne Risiko

Planspiele

Die Stadtwerke Leipzig haben es sich zum Ziel gesetzt, talentierte Mitarbeiter zu fördern und an das Unternehmen zu binden. In Förderkreisen wird den Ausgewählten Sozial- und Handlungskompetenz vermittelt. Die Stadtwerke setzen dabei auch auf die Methode des Planspiels, anhand derer den Teilnehmern in erster Linie unternehmerisches Denken und Handeln auf spielerische Art und Weise vermittelt wird.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 7,50 EUR

'Der Eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andre packt sie kräftig an und handelt.' (D. Aligherie) Dieser Spruch könnte als Motto über den Bemühungen der Stadtwerke Leipzig GmbH stehen, mit Hilfe strategischer Personalentwicklung das Unternehmen im Wettbewerb der Energieversorger erfolgreich bestehen zu lassen.

Ein wichtiges Element der strategischen Personalentwicklung der Stadtwerke Leipzig GmbH ist die Durchführung von Assessment-Centern. Zum einen wird dieses Instrument zur Personalauswahl als Auswahl-AC und zum anderen zur Nachfolgeplanung als Potenzial-AC eingesetzt. Die Potenzial-ACs sind dafür gedacht, Mitarbeiter zu fördern, die mit ihrem Potenzial nicht nur die Anforderungen ihrer Stelle erfüllen, sondern darüber hinaus über ungenutztes Zusatzpotenzial verfügen. Um das Potenzial im Unternehmen methodischsystematisch und effektiv nutzen zu können, sind für diese Mitarbeiter spezielle Förderkreise und Laufbahnen konstituiert worden.

Die Teilnehmer der Förderkreise durchlaufen über einen längeren Zeitraum (circa zwei bis drei Jahre) eine Reihe von Seminaren und Trainings, die der Förderung der Persönlichkeitsentwicklung, der Steigerung der Sozial- und Handlungskompetenz und der Vermittlung überfachlichen Wissens (Unternehmensstruktur, Technologien, betriebswirtschaftliche und rechtliche Fragen) dienen. Um auch außerhalb des eigenen Aufgabengebietes Erfahrungen und neue Impulse zu sammeln, wird dieser Personenkreis zusätzlich für temporäre Sondereinsätze bei Projekten, auf Messen und in der Öffentlichkeit aktiv.

Autor(en): Martina Müller, Georg Fehling
Quelle: management&training 02/03, Februar 2003, Seite 16 - 17

ANZEIGE

Artikel aus management&training 02/03:

Bild zur Ausgabe 02/03
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier