Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Von der Kraft der wahren Worte

Philosophie für Manager

Bereits vor 2.500 Jahren beschrieb ein indischer Prinz den Grundgedanken des Reengineering-Ansatzes und die Kraft der Authentizität. Als reisender Philosoph verbreitete er seine Überzeugungen, die nicht nur dem Menschen damals Lebenshilfe boten, sondern auch dem Manager heute wertvollen Rat bieten können. Es handelt sich um Siddharta Gautama, genannt „Buddha“.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 8,50 EUR

Ideen wachsen zwar nicht auf Bäumen, jedoch spielen Bäume bei der Gewinnung bahnbrechender Erkenntnisse häufig eine wichtige Rolle. So öffneten schon die Früchte des biblischen Urbaumes Eva die Augen und zeigten ihr den Unterschied von Gut und Böse. Sir Isaac Newton soll das Gesetz der Schwerkraft unter einem Baum entdeckt haben, als ihm ein Apfel auf den Kopf fiel.

Und der indische Prinz Siddharta Gautama erkannte unter einem Feigenbaum die Ursache des Leides der Menschen. So sagt es jedenfalls die indische Überlieferung, in der Siddharta Gautama in Folge seiner 'Feigenbaum-Erkenntnis' als Buddha - wörtlich übersetzt: der Erwachte - bezeichnet wird.

Forthin verbreitete er seine Lehre, wobei er stets die Selbstverantwortung der Menschen hervorhob und sogar zu einer grundsätzlichen Skepsis gegenüber feststehenden Lehren aufrief. Für die damalige Zeit - Buddha lebte im 6. Jahrhundert vor Christus - sicherlich eine erstaunlich moderne Einstellung. Aber auch seine Lehre an sich hat an Aktualität nichts verloren. Ihren Kern bilden die 'Vier Erhabenen Wahrheiten'.

1. Wahrheit: Alles Leben ist Leid.

Die erste Wahrheit Buddhas mag für sich genommen fatalistisch anmuten: Alles Leben ist Leid. Der Gelehrte wollte damit jedoch nur zum Ausdruck bringen, dass Lust und Leid zwei Seiten derselben Medaille sind. Nicht nur Schmerz und Sorge, sondern auch Freude und Lust sind mit Leid verbunden. Denn das Leben führt - sei es in dem einen Moment noch so lustvoll - zwangsläufig wieder zu Leid. Eine Erkenntnis, die wahrscheinlich jeder Mensch bereits privat und sicher auch beruflich schon erlebt hat. Gleiches gilt für die Unternehmen.

Extras:

  • Acht Verhaltensregeln, die laut Buddha zum Erfolg führen
  • Hintergrundinformationen zum Leben des Siddharta Gautama und zur buddhistischen Lehre
  • Service: Kurzrezension eines Buches zum Thema Spiegelneuronen, jenen Nervenzellen, mittels derer Menschen Lügen 'erspüren' können, sowie eines Hörbuchs über die Lebensgeschichte des Siddharta Gautama

Autor(en): Christa Mesnaric
Quelle: managerSeminare 96, März 2006, Seite 35 - 38 , 13887 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier