Lernen

Petersberger Trainertage 2014

Entdecken. Entgrenzen. Entfalten

Wie können wir Neues in uns selbst und anderen entdecken? Wie lassen sich innere Grenzen überwinden? Unter welchen Bedingungen können sich Menschen am besten entfalten? Drei der ganz großen Fragen der Personalentwicklung standen auf der Agenda der 10. Petersberger Trainertage Anfang April in Königswinter. Antworten lieferten Trainer-Koryphäen, Personalexperten und ein Weiterbildungsweiterdenker.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
'Some-where over the rainbow, way … up … high, there’s … a … land that I heard of …' – der Gesang hallte durch die Hallen des Steigenberger Grandhotels auf dem Petersberg bei Königswinter. Im nächsten Moment gewann er schlagartig an Härte, wechselte in einen Rap-Rhythmus '… some – where – over – the – rain – bow …', um eine Liedzeile später wieder in die fließende Originalmeldodie des Klassikers zu switchen. Der Chor, der die ungewöhnliche Pop-Rap-Melange zum Besten gab, bestand aus rund 500 Trainern und Personalentwicklern. Die Besucher der Petersberger Trainertage stimmten sich auf die zehnte Auflage der Veranstaltung ein.

Den Kongress musikalisch einzuläuten ist mittlerweile Tradition. In der Rolle der musikalischen Leitung dieses Jahr: Adrienne Morgan Hammond, die zusammen mit ihrem Mann Marco und Bettina Dölken das Trio TeamSing bildet. Letztere erklärte zum Start den Gedanken, der hinter dieser Art Kongress-Ouvertüre steht: 'Musik steigert die Vernetzung der Gehirnzellen, hebt die Laune und öffnet so das Denken.' Kognitionspsychologe und Wortakrobat Carl Naughton, der als Moderator durch den Kongress lotste, führte den Gedanken zu folgender kleiner Formel fort: 'Heiter denkt weiter.'

Die Denkrichtung war durch das Motto vorgegeben, das, was ebenfalls zur Kongresstradition gehört, wieder aus einer Alliteration bestand: 'Entdecken. Entgrenzen. Entfalten'. Nicole Bußmann, Chefredakteurin von managerSeminare, schlüsselte es bei der Veranstaltungseröffnung auf. 'Von Entgrenzung wird ja häufig verächtlich gesprochen: als einer Auflösung der Grenze von Arbeit und Privatleben. Doch Entgrenzung kann auch positiv verstanden werden, als die Erweiterung des Handlungsspielraums zum Zwecke persönlicher wie beruflicher Entfaltung. Was und wie Personalentwicklung dazu beitragen kann, Menschen nicht einzugrenzen, sondern ihnen Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten – darauf werden die Petersberger Trainertage ihren Blick richten.' Es waren also – dem zehnjährigen Jubiläum angemessen – die ganz großen, die gewichtigen Themen von Personalentwicklung, aus denen der rote Faden des Programms gesponnen war.

Weitere Informationen und Impressionen finden Sie unter www.petersberger-trainertage.de.
Autor(en): Andree Martens
Quelle: managerSeminare 194, Mai 2014, Seite 64-71
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben