Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Der ewig Aktuelle

Peter F. Drucker

Sein Werk und Wirken haben Stoff für zig Veröffentlichungen geliefert, seine Lehren gelten Unternehmen weltweit als Leitlinien, und jüngst wurde sogar eine Straße nach ihm benannt – auch fünf Jahre nach seinem Tod bewegt Peter F. Drucker die Managementwelt stärker als jeder andere. Am 19. November 2009 hätte die Legende ihren 100. Geburtstag gefeiert. Warum das druckersche Gedankengut nichts an Wert verloren hat. Und was Drucker zu Drucker macht.

Preis: 2,50 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für angemeldete Benutzer

Seine Meinung zur Finanzkrise fasste Peter Drucker in wenig schmeichelhaften Worten zusammen. Über die Aktienbroker an der Wall Street, die er zu den Hauptakteuren zählte, sagte er: 'Sie sind ein total unproduktives Pack, das nur dem leichten Geld hinterherjagt.' Den Anblick ihres Wirkens fand er abstoßend: 'Wie Schweine, die am Trog stehen und sich vollfressen.' Das einzig Beruhigende sei, zu wissen, dass es bald vorbei sei. Denn wenn die Aktienbroker mehr Geld verdienten als rechtschaffene Investoren, sei das für ihn der Beleg für eine Blase, die bald platzt. Dazu hatte er seine eigene Theorie: 'Eine Seifenblase existiert durchschnittlich 26 Sekunden', lästerte Drucker, 'eine Spekulationsblase 18 Monate.'

Diese Einsichten diktierte der Urvater der Management-Denker einem Zeitungsjournalisten in den Block – nicht gestern, wie es angesichts der Aktualität der Aussagen vielleicht scheinen mag, sondern vor über 20 Jahren. Nach dem Schwarzen Montag, im Oktober 1987, gab Drucker einer Tageszeitung ein Interview. Die Börse war zuvor an einem Tag um 20 Prozent abgestürzt, so tief wie noch nie nach dem Zweiten Weltkrieg. Auch damals taumelte die Welt in eine Finanzkrise.

Mit Äußerungen dieses Typs zeigte Peter Drucker sein Talent: Er erwies sich als Spezialist für das Gültige. Seine Einsichten sind wie ein guter Rotwein, sie gewinnen mit der Zeit an Tiefe und Qualität. Mit sicherem Gefühl wusste er immer, was Unternehmen und Manager bewegt. 'Er hatte eine seltene Gabe, die Zukunft vorwegzunehmen', sagt Professor Dr. Winfried Weber, der an der Hochschule Mannheim lehrt und 2009 die Drucker Society in Deutschland gründete.

Dieses Gespür für das Kommende liefert die Begründung dafür, dass Peter Drucker, der von 1909 bis 2005 lebte, in den vergangenen Monaten gefeiert wurde wie ein Held.

Extras:

  • Literaturtipps: Kurzrezensionen von fünf Büchern von und über Peter Drucker
  • Porträt: Peter F. Drucker – Sein Leben, sein Werk, seine Themen

Autor(en): Axel Gloger
Quelle: managerSeminare 143, Februar 2010, Seite 18 - 21 , 15867 Zeichen
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier