Management

Personalstrategie bei McDonald’s
Personalstrategie bei McDonald’s

Vom Burger-Brater zum Chef

Die Restaurantkette McDonald‘s rekrutiert jedes Jahr Tausende von Mitarbeitern. Trends auf dem Bewerbermarkt werden hier daher früher sichtbar als anderswo. Warum das heißt, dass Personalabteilungen weniger voraussetzen und mehr anbieten müssen, darüber hat managerSeminare mit dem neuen Vorstand Personal Gabriele Fanta gesprochen.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Vom Koch zum Con­troller: Warum McDonald’s Andersartigkeit und Durchlässigkeit fördert
  • Arbeiten wie du bist: Wie der Burger-Brater Beruf zum persönlichen Erlebnis machen will
  • Biografien mit Brüchen: Wie sich die Personalstrategie an einen veränderten Arbeitsmarkt anpasst
  • Zeigen statt Zeugnis: Woran McDonald’s das Potenzial von Mitarbeitern misst – und woran nicht 
  • Aufstieg oder Alternative: Wie vielfältige Karriere­optionen Entwicklungsper­spektiven eröffnen
  • Gespür für den Kunden: Warum Manager auch mal Pommes verkaufen müssen

Zentrale Zitate:
'Berufswege haben heute mehr gewollte Brüche, Menschen wollen vieles ausprobieren und binden sich nicht mehr an ein einziges Berufsbild oder Unternehmen.'
'In vielen Bereichen filtern wir kaum noch nach Noten. Wenn wir Kandidaten aufgrund formaler Kriterien nicht berücksichtigen, entgeht uns Potenzial.'
'Dienstwagen, Status, Führungskraft werden – vielen jüngeren Mitarbeitern bedeutet das nichts mehr.'

Extras:
  • Lese- und Linktipps
  • Die Personalstrategie von McDonalds
Autor(en): Das Interview führte Axel Gloger.
Quelle: managerSeminare 222, September 2016, Seite 42-48
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben