Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Zugang zur Innenwelt

Persönlichkeitsorientiertes Coaching

Probleme direkt bei der Wurzel packen – das kann ein Coach nur, wenn er an den Gefühlen des Coachees ansetzt. Dabei geht es darum, die verschiedenen Persönlichkeitsteile ausfindig zu machen, die für die Emotionen verantwortlich sind. Coach und Trainer Thomas Dietz gibt Einblick in diesen persönlichkeitsorientierten Coaching-Ansatz.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 8,50 EUR

Martin Bach steckt in einem schwierigen Entscheidungsprozess. Vor knapp zwei Jahren hatte er eine neue Produktionseinheit aufbauen sollen. Nach gut einem Jahr allerdings wurde dieses Projekt vom Unternehmen gestoppt. Nun muss er sich neu orientieren und kann zwischen zwei Alternativen wählen. Er bekommt zum einen das Angebot, im europäischen Ausland den Vertrieb aufzubauen. Zum anderen hat er die Möglichkeit, eine Stelle zu übernehmen, die seiner vorletzten Tätigkeit ähnlich ist.

Die Karriere im Ausland lockt, aber Bach zögert, weil er fürchtet, wieder zu scheitern und damit seine Stellung im Unternehmen zu gefährden. Doch den sicheren Job anzunehmen, dazu kann Bach sich ebenfalls nicht entschließen. Zurückzugehen wirkt für ihn wie eine Niederlage. Daher sucht er Beratung bei einem externen Coach.

Viele Menschen, die einen Coach aufsuchen, haben vorher wie Martin Bach über ihre Situation und anstehende Herausforderungen nachgedacht, vielleicht sogar Rat bei Freunden und Kollegen gesucht. Doch dadurch ändert sich meistens nicht wirklich etwas. Die Gründe für eine Entscheidungsunfähigkeit oder Angst wie bei Martin Bach liegen zu tief.

Persönlichkeitsorientiertes Coaching setzt an den Emotionen an und geht davon aus, dass der Klient dann die richtige Entscheidung trifft, wenn er sich selbst besser kennt und weiß, wie er seine Ressourcen gut nutzen kann. Wie geht der Coach bei seiner Arbeit genau vor?

Extras:

  • Info-Kasten: Was persönlichkeitsorientiertes Coaching ausmacht.
  • Info-Kasten. Wie der Coach den Selbstdialog des Klienten unterstützt.
  • Übersicht: Fragen für den inneren Dialog.
  • Übersicht: Kompetenzen eines persönlichkeitsorientierten Coaches.
  • Buch- und Internet-Tipps.

Autor(en): Thomas Dietz
Quelle: managerSeminare 59, September 2002, Seite 70 - 77 , 25563 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier