Paola Molinari über einen verbreiteten Klientenwunsch
Paola Molinari über einen verbreiteten Klientenwunsch

'Private Themen lassen sich im Coaching nicht ausklammern'

Seit mehr als 25 Jahren arbeitet die Italienerin Paola Molinari als Coach, Trainerin und Organisationsentwicklerin in Deutschland. An ihrem Institut Campo Molinari in München bilden sie und ihr Team zudem Trainer und Coachs aus.
Zentrale Botschaft:
Bitte helfen Sie mir, im Job weiter zu kommen, mein Privatleben lassen wir aber bitte außen vor! So oder ähnlich lautet die Vorstellung vieler Führungskräfte, die ins Coaching kommen. Von der müssen sie sich allerdings verabschieden, sagt Paoloa Molinari. Denn Coaching ist Arbeit am Menschen – und der lasse sich nun einmal nicht in eine Berufs- und eine Privatperson aufspalten.
Autor(en): Paola Molinari
Quelle: managerSeminare 231, Juni 2017, Seite 22-23
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben