News

Optimierungsbedarf in Unternehmen

Kommunikation wichtiger als Geld

'Wenn ich Chef wäre, ...' – Dieses Gedankenexperiment hat wohl jeder Angestellte schon einmal durchgespielt. Doch was kommt im zweiten Teil des Satzes? Beförderung, Dienstwagen, mehr Geld? Nichts von dem, zumindest nicht zuallererst, wie eine Umfrage der Karriereberatung von Rundstedt zeigt. Die meisten der 1.035 Befragten würden ausführliche Mitarbeitergespräche durchführen, wenn sie einen Tag lang Chef ihres Unternehmens sein könnten. 53 Prozent würden versuchen, die Aufgaben nach Kompetenz und Neigung zu verteilen und 50 Prozent würden flexiblere Arbeitszeiten einführen. Nur jeder Dritte würde sich selbst eine Gehaltserhöhung geben, und knapp ein Viertel würde sich selbst befördern.
Insgesamt gaben nur 16 Prozent der Mitarbeiter an, mit der Arbeit der Führungsetage vollkommen zufrieden zu sein. Drei Viertel der Befragten hingegen würde in der Rolle des Eintagschefs grundlegende Veränderungen vornehmen. 'Diese Veränderungen zu managen ist eine Zukunftsaufgabe für Unternehmen und ihre Führungskräfte. Sie sind gefragt, in ihre Abteilungen hineinzuhören und die Bedürfnisse der Mitarbeiter zu identifizieren', sagt Sophia von Rundstedt, CEO der v. Rundstedt & Partner GmbH. 

Die Ergebnisse der Umfrage Talents & Trends gibt es unter www.rundstedt.de.

Was Mitarbeiter als Chef ändern würden
1. Mehr Gespräche mit den Mitarbeitern führen – 63%
2. Bessere Aufgabenverteilung nach Kompetenz und Neigung – 53%
3. Einführung flexiblerer Arbeitszeiten – 50%

Quelle: Umfrage Talents & Trends der von Rundstedt & Partner GmbH, n = 1.035, Düsseldorf 2016;
© www.managerseminare.de

Autor(en): Sarah Lambers
Quelle: managerSeminare 222, September 2016
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben