News

ÖD statt BMW

Die meisten Uni-Absolventen haben vor, so richtig Vollgas zu geben – und zwar im öffentlichen Dienst. Das hat das Wirtschaftsprüfungsunternehmen Ernst & Young in einer Studie unter 2.000 Studierenden ermittelt. Rund 40 Prozent der Jungakademiker hoffen auf einen Job im öffentlichen Dienst. Ein Fünftel der Befragten wünscht sich eine Stelle in einer Kultureinrichtung, und ein weiteres Fünftel würde gerne in der Wissenschaft arbeiten. BMW, Ford und Co. erleiden hingegen einen Dämpfer. Sie landen nur auf Platz acht der attraktivsten Arbeitgeber für Nachwuchskräfte.
Autor(en): Sarah Lambers
Quelle: managerSeminare 247, Oktober 2018
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben