News

New Work Award 2017

Ausgezeichnete Andersarbeiter

Über New Work wird viel diskutiert. Unternehmen, die sie konsequent umsetzen, sind aber nach wie vor selten. Grund genug, diese auszuzeichnen. Das hat sich das Job-Netzwerk Xing mit seinem New Work Award zur Aufgabe gemacht. Ende März wurden insgesamt sechs Unternehmen mit dem Award geehrt.

Gewinner in der Kategorie 'Etablierte Unternehmen' ist das Telekommunikationsunternehmen Cisco. Seinen rund 1.000 Mitarbeitern gewährt Cisco großen Vertrauensvorschuss und viel Eigenverantwortung – sie können sich Arbeitsort und Arbeitszeit frei und spontan einteilen. Platz zwei geht an Traum-Ferienwohnungen. Die Mitarbeiter des Online-Marktplatzes für Urlaubsdomizile arbeiten selbstständig in gemischten Teams ohne Führungskräfte. Das österreichische Unternehmen Tele Haase Steuergeräte erreichte den dritten Platz in dieser Kategorie – die Angestellten arbeiten hier in einer agilen Organisationsstruktur ohne Hierarchien.
Der New-Work-Award zeichnet nicht nur etablierte, sondern auch junge Unternehmen aus. In dieser Kategorie gewinnt das Netzwerk Edition F, das mit Maßnahmen wie geteilten Führungspositionen und hoher Mitarbeiterbeteiligung einen vorbildlichen New Work Arbeitgeber darstellt. Auf dem zweiten und dritten Platz landen Pippa & Jean sowie Leadershiphoch3. Beide Unternehmen gewähren ihren Mitarbeitern viel Freiraum und setzen auf selbst organisiertes Arbeiten.
Erstmals wurden in diesem Jahr auch Einzelpersonen ausgezeichnet. Sechs Persönlichkeiten, die mit ihrem Schaffen die neue Arbeitswelt prägen, sind in der Kategorie 'New Yorker' geehrt worden. Der wohl bekannteste unter den Gewinnern ist Hermann Arnold. Als der Mitbegründer der Haufe-umantis AG das Gefühl hatte, das Unternehmen als Geschäftsführer nicht weiter voranbringen zu können, trat Arnold freiwillig zurück und ließ seine Mitarbeiter demokratisch über seinen Nachfolger entscheiden. Seitdem wird bei Haufe-umantis jährlich über den CEO sowie die komplette Führungsmannschaft abgestimmt. Weiterer Gewinner dieser Kategorie ist der Initiator des Augenhöhe-Projekts Sven Franke. In seinen Augenhöhe-Dokumentarfilmen werden Unternehmen gezeigt, die in besonderem Maße auf Selbstbestimmung und Partizipation setzen. Für den New Work Award 2017 waren über 200 Bewerbungen eingegangen. Eine Expertenjury erstellte daraus zunächst eine Shortlist. Über die Gewinner durfte letztlich online abgestimmt werden, mehrere Zehntausend Stimmen wurden abgegeben.

Die Gewinner auf einen Blick

'Etablierte Unternehmen'
  • Platz 1: Cisco
  • Platz 2: Traum-Ferienwohnungen*
  • Platz 3: TELE Haase Steuergeräte*

'Junge Unternehmen'
  • Platz 1: Edition F
  • Platz 2: Pippa & Jean
  • Platz 3: Leadershiphoch3

'New Worker'
  • Hermann Arnold, Haufe-umantis*
  • Lena Felixberger, Descape
  • Sven Franke, Augenhöhe*
  • Julia Kämper, Praktikumsbörse
  • Ali Mahlodji, Whatchado
  • Christa Weidner, Freelance IT

*managerSeminare berichtete. Alle Artikel im ­Archiv unter www.managerseminare.de/Archiv
Autor(en): Marie Pein
Quelle: managerSeminare 230, Mai 2017
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben