News

New Work

Agile Methoden werden immer bekannter

Fast 60 Prozent der deutschen Fach- und Führungskräfte kennen mindestens eine agile Methode. Am bekanntesten sind Kanban, Scrum und Design Thinking. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Studie der Managementberatung

Fast 60 Prozent der deutschen Fach- und Führungskräfte kennen mindestens eine agile Methode. Am bekanntesten sind Kanban, Scrum und Design Thinking. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Studie der Managementberatung Kienbaum und der Online-Jobplattform Stepstone, für die rund 10.000 Beschäftigte befragt wurden. Die bekanntesten Methoden sind – wenig überraschend – auch diejenigen, die am häufigsten genutzt werden. So arbeitet immerhin jeder fünfte Befragte mit Kanban-Boards und etwa jeder sechste nutzt Design Thinking.

Während agile Arbeitsmethoden also immer mehr Einzug in den Arbeitsalltag vieler Beschäftigter halten, sind die Organisationsstrukturen und -kulturen vielerorts noch in der alten Arbeitswelt verhaftet. Informationstransparenz beispielsweise vermissen rund 64 Prozent der Fach- und Führungskräfte in ihrem Unternehmen. Ähnlich selten gesehen sind Aspekte wie aktiver Wissensaustausch, Entscheidungskompetenz, eine offene Fehlerkultur oder Experimentierfreude. Letztere zum Beispiel wird von rund 45 Prozent der Befragten als niedrig ausgeprägt wahrgenommen. Lediglich Rollentransparenz und geteilte Verantwortung erleben immerhin etwa 40 Prozent der Beschäftigten bereits in ihrem Arbeitsalltag. Gleichzeitig wünschen sich die befragten Fach- und Führungskräfte modernere Arbeitsstrukturen: So gibt etwa die Hälfte der Befragten beispielsweise an, dass sie in flachen Hierarchien sowie verstärkt in Teams arbeiten will. Etwa ebenso viele würden gern mehr mitbestimmen können. 'Agile Arbeitsweisen sind sicher noch nicht der Standard in den Unternehmen. Die Studie aber zeigt, dass Fach- und Führungskräfte sich bereits mit dem Thema auseinandersetzen und offen sind, die Veränderung als ein wesentliches Merkmal der digitalen Arbeitswelt anzunehmen. Dies muss jedoch aufseiten der Organisationen mit einem erfolgreichen kulturellen Wandel einhergehen, um so die Mitarbeiter im agilen und eigenverantwortlichen Arbeiten bedarfsgerecht zu unterstützen', kommentiert Walter Jochmann, Geschäftsführer bei Kienbaum, die Ergebnisse.

Welche agilen Arbeitsmethoden Fach- und Führungskräfte nutzen
Keine Methode 44,5%
Kanban 21,1%
Scrum 18,3 %
Design Thinking 15,4%
Rapid Prototyping 10%
Customer Journey 8,3%
Lean Startup 7,5%
Business Model Canvas 6,7%
Persona 5,3%
Sonstige 5,3%

www.managerseminare.de; Studie 'Agile Unternehmen - Zukunftstrend oder Mythos der digitalen Arbeitswelt?' der Managementberatung Kienbaum und der Online-Jobplattform StepStone. n=10.000 Fach- und Führungskräfte, 2020.
Autor(en): Marie Pein
Quelle: managerSeminare 265, April 2020
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben