Management

New Age und Esoterik

Der Abschied vom Rationalen ...

Das Jahrhundert der Industrialisierung startete mit dem Anspruch, den Glauben durch das Wissen zu ersetzen. Die Realität zeichnet am Ende dieses Jahrhunderts ein anderes Bild. Doch was ist Realität? Mit der allgemeingültigen Wirklichkeit, oder besser: der Wahrheit, die zu finden uns Wissenschaft wie Religion versprachen, haben wir im Zeitalter der Informationsflut mit ihrer permanenten Widersprüchlichkeit ernsthafte Probleme. Wahr ist, was und woran wir glauben - sei es eine Religion, die Wissenschaft oder das persönliche Weltbild. Eine Erkenntnis, die auch rationale Management-Strategen inzwischen nüchtern konstatieren.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Zynismus und Spott sind unverkennbar: In seinem neuen Buch 'Das Technopol' entlarvt Bestseller-Autor Neil Postman die hochgeschätzte Wissenschaft als reine Glaubensangelegenheit. In einer Langzeituntersuchung haben Neurophysiologen an der John Hopkins University an 1.200 jogging-begeisterten Probanden eine statistische Korrelation zwischen Intelligenzschwund und zunehmender Laufleistung herausgefunden. Platt formuliert: Je mehr man joggt, desto dümmer wird man. Das ist natürlich von Postman eigenhändig an den Haaren herbeigezogener Nonsens. Diese Aussage allerdings den verdienten, aber gänzlich unbeteiligten Neurophysiologen an der ehrenwerten John Hopkins University untergeschoben, zeitigt eine ganz erstaunliche Wirkung: Sie muß sie wohl stimmen, denkt sich der normale Mensch. Und nicht nur der: Zwei Drittel der von Postman mit dieser kühnen These konfrontierten Kollegen aus der Wissenschaft - Doktoren und Professoren wohlgemerkt - kamen keine Zweifel oder Bedenken, sie hatten grenzenloses Vertrauen zu ihrer eigenen Zunft und fragten nicht länger nach…
Autor(en): Jürgen Graf
Quelle: managerSeminare 09, Oktober 1992, Seite 42-46
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben