Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Neuroleadership
© Nagel‘s Blickwinkel/fotolia

Tickt Führung richtig?

Neuroleadership

Das Gehirn ist ein überzeugendes Argument. Immer mehr Bücher und Seminare führen Erkenntnisse der Hirnforschung ins Feld, wenn es darum geht, wie man richtig führt, motiviert, verkauft. 'Neuro' wird dabei oft zum Pseudo-Beleg für haltlose Wirkungsversprechen. Gibt es überhaupt so etwas wie gehirngerechte Führung?


kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 14,80 EUR

Inhalt:

  • Falsche Versprechen: Warum es den Schlüssel zum Gehirn der Mitarbeiter nicht gibt
  • Vernünftige Emotionen: Wie die Hirnforschung lehrt, auf das Herz zu hören
  • Jedes Hirn tickt anders: Warum es nicht die eine richtige Motivation geben kann
  • Ähnlich gleich gut: Welche Arbeitsweisen des Gehirns den Führungsalltag sabotieren
  • Gestresste Gehirne: Was Führungskräfte mit Druck und übermäßiger Kontrolle anrichten
  • Basis Beziehung: Wie Arbeit gehirngerechter gestaltet werden kann

Zentrale Botschaft:
Im Namen der 'Neuroleadership' werden oft Einzelbefunde der Hirnwissenschaft als allgemeingültige Lösungen verkauft, als praktische Tools für den schnellen Einsatz. Doch so einfach ist das nicht. Zwar liefern die Neurowissenschaften interessante Einsichten, wie wir Informationen verarbeiten und auf Reize reagieren. Daraus simple Führungsregeln abzuleiten, greift jedoch zu kurz. Der Wert der Neurobiologie besteht vielmehr darin, dass sie eine Reflexionsgrundlage darstellen, auf der Führungskräfte über die Bio-Kompatibilität ihres Verhaltens nachdenken – und häufige Führungsfehler vermeiden lernen – können. Der Text räumt mit falschen Vorstellungen über das Gehirn auf und zeigt, wie sich häufige Führungsfehler vermeiden lassen.

Extras:
  • Best of Bullshit: Die unsinnigsten Thesen übers Gehirn
  • Die häufigsten Führungsfehler aus neurobiologischer Sicht
  • Interview: 'Reflexion ist wichtiger als Tools'

Autor(en): Franz Korbinian Hütter
Quelle: managerSeminare 206, Mai 2015, Seite 40 - 46 , 28606 Zeichen
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier