News

Neues Wirtschaftsforschungsinstitut

Weitblick für die Wirtschaft

Über inhaltliche und didaktische Trends der beruflichen Weiterbildung will ab sofort das von der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG geförderte Institute of Corporate Education (incore) forschen. Zum Institut mit Sitz in Berlin zählen bislang ein eigener Think Tank und vier Fachdepartements für die Be­­reiche Strategy & Leadership, Procurement & Supply Chain Management, Finance & Ac­­counting und Tax & Legal. Ge­plant ist außerdem die Vergabe von Stiftungslehrstühlen an Hochschulen. 'Die Personalpolitik muss Antworten auf dringende Herausforderungen wie demografischer Wandel, Fachkräftemangel, steigender Bedarf an hoch qualifizierten Mitarbeitern und immer kürzere Halbwertszeit des Wissens finden. Dafür schaffen wir fachliche, methodische und didaktische Grundlagen', sagt Ge­­schäftsführerin Nicole Gaiziunas. Gaiziunas war zuvor bei der hessischen Privatuniversität EBS Business School beschäftigt.

KPMG kann auch auf das Fachwissen des Unternehmens BrainNet Supply Management Group zurückgreifen, das es in diesem Jahr übernommen hat. Aufgekündigt wurde von KPMG dagegen die Zusammenarbeit mit der EBS. Damit ist die Wirtschafts­­prüfungsgesellschaft nicht mehr Partner, sondern Konkurrent der privaten Hochschule, denn sie wird zukünftig eigene Weiterbildungsangebote für Unternehmen und öffentliche Organisationen anbieten.
Autor(en): (ena)
Quelle: managerSeminare 178, Januar 2013
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben