News

Neue Weiterbildungsplattform

Bildung on demand aus dem Silicon Valley

Ein paar Klicks – und schon ist das Buch gekauft, die CD bestellt. Durch Online-Plattformen wie Amazon ist es längst üblich, auf unkomplizierte Art im Netz shoppen zu gehen. Eine ähnliche Anmutung hat die On-demand-Weiterbildungsplattform des Online-Bildungsanbieters Udacity. Die Firma, die 2012 von Sebastian Thrun im Silicon Valley gegründet wurde, ist neuerdings auch im deutschsprachigen Raum vertreten. Die Herkunft von Udacity spiegelt sich im Kursangebot wider: Viele der Seminare sind in Zusammenarbeit mit Firmen wie Google und Facebook entwickelt worden. Und auch viele Dozenten, die für Udacity arbeiten, sind (ehemalige) Mitarbeiter dieser Tech-Avantgarde. Das Angebot umfasst frei zugängliche Online-Kurse (MOOCs), die sich teils auch um weniger technische Themen wie den Aufbau eines Startups drehen. In erster Linie werden jedoch Weiterbildungswillige adressiert, die ihr IT- und Digital-Know-how ausbauen wollen. An sie richten sich die kostenpflichtigen Online-Kurse, die zu einem fachspezifischen Zertifikat, einem sogenannten Nanodegree führen. Angeboten werden Seminare auf Anfänger- oder Fortgeschrittenen-Niveau, etwa im Programmieren oder im App-Development. Die Teilnehmer lernen an konkreten Aufgaben und Projekten – für deren erfolgreiche Durchführung am Ende das Nanodegree vergeben wird. Hinzu kommen eine intensive Betreuung der Lernenden, optionale Einzeltermine mit Dozenten und Austauschmöglichkeiten in Foren. Die Teilnahme kostet 200 Euro im Monat. Bei Abschluss innerhalb von zwölf Monaten werden 50 Prozent der Kursgebühren zurückerstattet. Deutscher Kooperationspartner von Udacity ist übrigens die Bertelsmann Education Group.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 221, August 2016
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben