managerSeminare 221 vom 22.07.2016

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Change Management 4.0: Denk disruptiv!
  • Unternehmensführung: Endlich wieder ­arbeiten
  • Entscheidungsfindung im Führungsalltag: Unentscheidbares entscheiden
  • Nachwuchsförderung bei Käfer: Wer will führen?
  • Topmanagerinnen über Führung: Vorleben, verstehen, vertrauen
  • Unternehmenskultur gestalten: Die Regeln des Spiels
  • William Ury über Verhandlungen: 'Wir stehen uns selbst im Weg'
  • Weiterbildung on demand: E-Learning für Eilige
  • Eberhard Hübbe über Maschinen als Chefs: 'Durch Roboter bekommt Leadership eine neue Chance'
  • Sprechstunde beim Sprechtrainer: Was macht man bei einem Blackout?
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Komplexität
  • Vince Ebert in 'characters': 'Erwarte nichts, dann wirst du im Zweifel positiv überrascht.'
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Change Management 4.0

Denk disruptiv!

Radikal neue, fast immer digitale Geschäftsmodelle werfen über Jahrzehnte gewachsene Marktstrukturen über den Haufen. Der Wandel in der Wirtschaftswelt vollzieht sich zunehmend disruptiv. Sich darauf einzustellen, ist für Unternehmen schwierig, aber möglich. Was sie dafür lernen müssen: Disruptive Thinking.
Unternehmensführung

Endlich wieder ­arbeiten

Meetings, Reportings, Jour fixes: Kann das denn Sünde sein? Ja, kann es. Denn es sieht wie Arbeit aus, ist aber oft gar keine. Es ist Businesstheater, das Mitarbeiter von dem abhält, was sie eigentlich tun sollten. Der Wirtschaftsautor Lars Vollmer über ein häufig verkanntes Problem – und darüber, wie man es lösen kann.
Entscheidungsfindung im Führungsalltag

Unentscheidbares entscheiden

Investieren oder loslassen? Abwarten oder Fakten schaffen? Gehen oder bleiben? Eine der zentralen Aufgaben von Führungskräften ist es, Entscheidungen zu treffen. Das ist selten leicht, oft genug aber scheint es gänzlich unmöglich, sich zwischen zwei Optionen zu entscheiden. Was zu tun ist, wenn Pro- und Contra-Listen nicht mehr weiterhelfen.
Nachwuchsförderung bei Käfer

Wer will führen?

Das Problem ist bekannt: Viele Menschen landen in Führungspositionen, obwohl ihnen Führung gar nicht liegt. Das Gastronomie- und Feinkostunternehmen Käfer will solche Irrwege künftig verhindern. Mit einer eigens dafür entwickelten Personalentwicklungsmaßnahme regt die Firma ihre Nachwuchskräfte dazu an, sich die entscheidende Frage zu stellen: 'Will ich wirklich führen?'
Topmanagerinnen über Führung

Vorleben, verstehen, vertrauen

Wie gelingt Führung? Zahlreiche Theorien und Konzepte liefern auf diese Frage Antworten – und können sie trotzdem nicht zur Gänze erläutern. Denn gute Führung ist immer auch etwas Persönliches. Persönliche Führungseinsichten von Topmanagerinnen, die zum Teil mehrere Hundert Mitarbeiter führen.
Unternehmenskultur gestalten

Die Regeln des Spiels

So viel über Unternehmenskultur gesprochen wird, so wenig konkret ist die Vorstellung, die Führungskräfte davon haben. Deshalb kursieren über Unternehmenskultur viele Denkfehler. Genau diese sind schuld daran, dass Kulturveränderung häufig scheitert. Denkanregungen, wie es besser klappt.
William Ury über Verhandlungen

'Wir stehen uns selbst im Weg'

Bevor wir mit anderen verhandeln, müssen wir mit uns selbst einig werden. Diese These vertritt William Ury in seinem neuen Buch. Der renommierte Verhandler glaubt: Verhandlungen scheitern vor allem deswegen, weil wir nicht wissen, was wir wirklich wollen. Ein Interview mit dem Begründer des Harvard-Konzepts.
Weiterbildung on demand

E-Learning für Eilige

Die meisten Lernangebote in Unternehmen sind für Führungskräfte ungeeignet: zu unkonkret, zu unzugänglich, zu lang. Vor allem Manager in Zeitnot brauchen keine Lektionen, sondern konkrete, situative Informationen. Für Personalabteilungen und E-Learning-Anbieter heißt das: umdenken.
Eberhard Hübbe über Maschinen als Chefs

'Durch Roboter bekommt Leadership eine neue Chance'

Eberhard Hübbe ist Partner beim Beratungsunternehmen goetzpartners in München.
Sprechstunde beim Sprechtrainer

Was macht man bei einem Blackout?

Leserfrage: Es ist das Schreckgespenst schlechthin: Man steht auf der Bühne und hat einen Blackout. Schlichtweg vergessen, was man sagen will. Was macht man?
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Komplexität

Was ist Komplexität im Unternehmenskontext? Wie geht man am besten damit um? Welche Irrtümer gibt es über Komplexität? Antworten auf diese Fragen liefern vier neue Bücher zum Thema Komplexität.
Vince Ebert in 'characters'

'Erwarte nichts, dann wirst du im Zweifel positiv überrascht.'

Der Wissenschaftskabarettist spricht über seine beruflichen Stationen, was er niemals verpasst und welche Diskussion zum Thema Führung ihn aufregt.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben