Management

Neue Unternehmenskultur bei der Lufthansa Technik

Evolution statt Revolution

Wie können Werte wie Vertrauen, Verantwortung und Dialog dauerhaft in einem Unternehmen implementiert werden? Per Personalentwicklung, lautet die Antwort, die die Lufthansa Technik AG auf diese Frage gefunden hat: Der Spezialist für Flugzeugüberholung und Wartung hat einen Kulturentwicklungsprozess angestoßen, der bewusst auf Marketingmaßnahmen verzichtet. Im Zentrum des Prozesses steht eine Personalentwicklungsdatenbank.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
„Verfolgt Ziele auch gegen Widerstände - leicht überdurchschnittlich. Kommuniziert der jeweiligen Situation angemessen - normal. Verfügt über eine hohe Fachkompetenz - deutlich überdurchschnittlich.“ David Heffner (Name von der Redaktion geändert), seines Zeichens Nachwuchsführungskraft bei der Lufthansa Technik AG in Hamburg, füllt per Intranet ein Skill-Profil aus. Genauer gesagt: Sein Skill-Profil, denn seit über einem Jahr bietet die unternehmenseigene Personalentwicklungsdatenbank rund 300 Mitgliedern des mittleren Managements sowie Nachwuchsführungskräften die Möglichkeit, Potenzialeinschätzungen, Skill- und Laufbahn-Daten selbst einzupflegen - und gegebenenfalls auch zu ändern.

Die Daten sind das Ergebnis kontinuierlich stattfindender Potentialanalyseprozesse, die - unter Beteiligung der Mitarbeiter - zu kontext- und langfristorientierten Einschätzungen von Performance und Potenzial führen. Das Besondere: Die jeweiligen Vorgesetzten können diese Daten zwar einsehen, ihrerseits aber keine Änderungen vornehmen.

Dieser Employee Selfservice - kurz: ESS - soll dazu beitragen, Werte wie Verantwortung, Vertrauen und Eigeninitiative in den LHT-Mitarbeiterreihen zu etablieren: Die PE-Datenbank ist nämlich Teil eines umfassenden Kulturentwicklungsprozesses, den das Unternehmen bereits 2001 anstößt.

Anlass ist die durchwachsene Stimmung, die zu diesem Zeitpunkt bei dem Spezialisten für Flugzeugüberholung herrscht. „Sowohl Mitarbeiter als auch Vertreter der einzelnen Fachbereiche kommunizierten, dass es viel Frustration und Demotivation gab“, erinnert sich Yukiko Elisabeth Kobayashi, Leiterin des Human Resources & Corporate Culture Development bei der Lufthansa Technik AG.

Extras:
  • Ablaufplan: Die einzelnen Maßnahmen im Kulturentwicklungsprozess bei Lufthansa Technik von 2001 bis 2005.
  • Firmenportrait: Die Lufthansa Technik AG.
  • Wie via Datenbank Unternehmenswerte implementiert werden können.
Autor(en): Stefanie Bergel
Quelle: managerSeminare 102, September 2006, Seite 72-78
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben