News

Neue Technologien

Digitalisierung erleichtert ­Managern ihren Job

Die Corona-Krise zeigt: Es wird zwar viel gemeckert in Deutschland, doch eigentlich läuft es mit der Digitalisierung gar nicht so schlecht. Ein möglicher Grund: Die Manager wissen nicht nur theoretisch um die Bedeutung digitaler Technologien, sondern spüren ihren Nutzen auch ganz praktisch bei ihren eigenen Aufgaben. Dieser Schluss lässt sich zumindest aus einer Studie ziehen, für die der Personaldienstleister Robert Half 5.100 Führungskräfte in 13 Ländern befragt hat, darunter etwa 700 aus Deutschland. Knapp drei Viertel aller Befragten sind der Meinung, dass die Digitalisierung einen positiven Einfluss auf ihre Arbeit hat. Besonders hervor heben sie dabei den Effekt auf ihre Produktivität: 41 Prozent sehen sich heute aufgrund digitaler Technologien produktiver als noch vor drei Jahren. Jeder dritte Befragte gibt zudem an, dass sich die neuen Technologien positiv auf seine strategischen und planerischen Möglichkeiten auswirken. Genauso viele haben das Gefühl, sie können nun bessere, datengestützte Entscheidungen treffen.
Autor(en): Marie Pein
Quelle: managerSeminare 267, Juni 2020
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben