News

Neue Karrieremesse

Frauen im Fokus

Eine Karrieremesse speziell für Frauen hat die Bonner Agentur ohne Namen (AoN) von Melanie und Holger Vogel kreiert. Die Jobmesse mit Kongressprogramm findet am 14. Mai 2011 im World Conference Center in Bonn statt, zu dem auch der ehemalige Plenarsaal des Bundestages gehört. An diesem geschichtsträchtigen Ort soll nun Frauengeschichte geschrieben werden. 'Wir wollen mit der Veranstaltung ein Forum schaffen, auf dem Unternehmen Farbe bekennen können, dass sie Frauen einstellen wollen und bereit sind, auf deren Bedürfnisse einzugehen', erklärt Veranstalterin Melanie Vogel. Selbstverständlich sei solch ein Bekenntnis auf den üblichen gemischtgeschlechtlichen Jobmessen nicht. 'Firmen fürchten dort oft, ihre Frauenfreundlichkeit herauszustellen, weil das bei männlichen Bewerbern als Diskriminierung ankommen könnte', weiß Vogel. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Ansprache der Unternehmen hat sie schließlich gut 60 – darunter namhafte Firmen wie Adidas, Henkel, die Metro Group, Bosch, SAP, IBM, Infineon und Vodafone – für das Projekt gewinnen können. Besondere Vorgaben müssen die Aussteller nicht erfüllen. 'Das Thema Frauen-, oder besser: Familienfreundlichkeit, ist viel zu differenziert, um es beispielsweise daran festmachen zu können, ob ein Betrieb einen Firmenkindergarten hat oder nicht', ist Vogel überzeugt. Wichtiger sei eine grundsätzliche Offenheit, auf den Bedarf der Frauen einzugehen. Davon abgesehen, sei sie überrascht gewesen, 'welche Kleinode' manche Firmen in Sachen Frauen-/Familienfreundlichkeit aufzuweisen hätten. 'Viele Unternehmen sind sich ihrer Vorzüge gar nicht bewusst', konstatiert Vogel. Parallel zur neuen Messe haben sie und ihr Mann daher noch ein weiteres Angebot kreiert, das Unternehmen die Möglichkeit bietet, sich als frauenfreundlicher Betrieb darzustellen: das neue Signet top4women. Im Zentrum steht ein Printkatalog, in dem sich Firmen vorstellen können, es soll aber auch ein Online-Portal mit Bewerberpool eingerichtet werden. In einem Online-Assessment können Firmen außerdem spielerisch testen, wie frauenfreundlich sie sind.

Auf der Messe selbst präsentieren sich viele Firmen mit einem Vortrag. Den Teilnehmerinnen – ob Studentinnen, Absolventinnen, Wiedereinsteigerinnen oder wechselwilligen Berufstätigen – bietet sich die Möglichkeit, Vier-Augen-Gespräche mit Firmenvertretern zu führen. Auf der sogenannten Karriere-Meile finden sie Trainer, Berater und andere Dienstleister, die sich mit ihrem Angebot in Sachen persönlicher Weiterentwicklung vorstellen. Vor allem aber lockt ein umfangreiches Kongressprogramm zu Themen wie Karriereplanung, Berufswiedereinstieg, Work-Life-Balance und Managementkarriere. Im Plenum stehen heiße Eisen von allgemeinem Interesse auf der Agenda: etwa Frauenquote und Frauenförderung. Im Vortragsstrang, der sich an die Unternehmen selbst richtet, geht es derweil um Themen wie Mobilisierung weiblicher Potenzialträger, familienbewusste Personalpolitik sowie um Arbeitgeberpräferenzen und Karrierevorstellungen von Frauen.

Die Veranstaltung startet um 12 Uhr und dauert bis 19 Uhr. Für die Besucherinnen ist der Eintritt kostenlos, allerdings müssen sie sich für viele Vorträge und Workshops außerhalb des Plenums und der Unternehmensvorträge anmelden und einen Platz für zehn Euro reservieren.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 157, April 2011
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben