Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Moralisches Missverständnis

Information ist alles

Moralisches Missverständnis

Ulf D. Posé ist ehemaliger Präsident des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft e.V. Für managerSeminare wirft er in seiner Kolumne 'Der ethische Kompass' regelmäßig einen kritischen Blick auf unser tägliches Handeln in Wirtschaft und Beruf, hinterfragt die Normen, die uns dabei leiten, und stellt allgemein akzeptierte Wertvorstellungen auf den Prüfstand.

Kostenfrei
kostenfrei laden

Nie war Wissen so verfügbar wie heute. Wer etwas nicht weiß, schaut einfach im Internet nach. Das ist so selbstverständlich, dass man glauben kann, jedes Wissen sei potenziell für jeden verfügbar, man müsse sich nur 'aufschlauen'. Doch das gilt nur für eine bestimmte Form von Wissen, das Informationswissen. Daneben gibt es aber andere Formen, die weniger leicht zu beschaffen sind, zum Beispiel das Gewohnheitswissen, das einen morgens sicher zum Arbeitsplatz bringt und Routineaufgaben ohne großes Nachdenken bewältigen lässt. Dann gibt es das Erfahrungswissen, mit dessen Hilfe man die Qualität seiner Arbeit verbessern und schwierige Situationen meistern kann. Und es gibt eine vierte Wissensdimension, die im Arbeitsleben oft nicht den Stellenwert hat, die sie verdient: das Lebenswissen. Man könnte auch von Weisheit sprechen.

Autor(en): Ulf D. Posé
Quelle: managerSeminare 209, August 2015, Seite 29 - 29 , 4011 Zeichen
ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier