Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Modethema im Realitätscheck
© Melpomenem/iStock

Die Grenzen der Agilisierung

Modethema im Realitätscheck

Das Konzept der Agilität funktioniert in Teilbereichen oft hervorragend. Doch der Erfolg im Kleinen lässt sich nicht ohne Weiteres im Großen wiederholen: Unternehmen, die versuchen, ihre gesamten Strukturen auf agil umzustellen, holen sich oft böse Blessuren, manche fallen gar krachend auf die Nase. Das liegt meistens daran, dass ein entscheidender Faktor zu wenig berücksichtigt wird: der Mensch. 


kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 14,80 EUR

Inhalt:
  • Natürliches Hindernis: Warum die meisten Menschen von ihrem Wesen her nicht agil sind
  • In der psychologischen Zwickmühle: Die ungeklärte Rolle von Führungskräften im Agilisierungsprozess
  • Lockerung des sozialen Korsetts: Warum agile Strukturen konflikreicher sind als zumeist angenommen
  • Wo gehöre ich dazu? Warum agile Strukturen einem der stärksten menschlichen Bedürfnisse per se nicht gerecht werden
  • Der Reifefaktor: Warum die wichtigsten Fähigkeiten für agiles Arbeiten in kaum einem Unternehmen ausreichend entwickelt sind

Zentrale Botschaft:
Agiles Arbeiten kommt aus der Softwarentwicklung – und dementsprechend wird häufig agiert: Statt das Unternehmen wie ein System von Menschen zu behandeln, wird so getan, als handle es sich um ein Betriebssystem, das sich mithilfe eines Updates auf 'agil' umstellen lässt. Dass das nicht funktionieren kann, liegt auf der Hand. Vor allem fünf konkrete Fallstricke sind es, über die Organisationen bei ihren Agilisierungsbemühungen oft scheitern. Wer sie kennt, kann sie zwar nicht überspringen, aber doch professioneller und umsichtig damit umgehen.

Extras:
  • Tutorial: Den Fallstricken der ­Agilisierung ausweichen
  • Agilität als Organisationskonzept
  • Die wichtigsten Fähigkeiten für agiles Arbeiten
  • Mehr zum Thema

Autor(en): Thomas Würzburger
Quelle: managerSeminare 261, Dezember 2019, Seite 40 - 48 , 25012 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.