News

Miteinander reden in Corona-­Zeiten

Die Corona-Krise ist noch nicht vorbei. Und auch manches Hilfsangebot, das aufgrund der Pandemie aus der Taufe gehoben wurde, bleibt weiter bestehen. So meldete das Schulz von Thun Institut, dass es auch weiterhin sein kostenloses, Ende April gestartetes Telefon- und Video-Coachingangebot 'Miteinander reden in schwierigen Zeiten' (www.schulz-von-thun.de/index/coaching-in-corona-zeiten) für Menschen mit coronabedingten Sorgen, Ängsten und Problemen aufrechterhalten will. Bislang haben (Stand August 2020) 260 Menschen die Option, drei Coachingtermine à jeweils 45 Minuten in Anspruch zu nehmen, genutzt. Im Einsatz als Coachs sind 50 Kooperationspartner des Schulz von Thun Instituts.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 271, Oktober 2020
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben