News

Mitarbeitergesundheit

Chefs fühlen sich verantwortlich

Rund drei Viertel der Führungskräfte aus Deutschland und Österreich sind überzeugt, dass das seelische Wohlbefinden der Mitarbeiter Chefsache ist. Zwei Drittel betrachten es zudem als Teil ihres Jobs, auch die körperliche Gesundheit der Mitarbeiter im Blick zu haben. Nachzulesen ist dies im aktuellen Hernstein Management Report, für den das Wiener Hernstein Institut für Management und Leadership 615 Führungskräfte aus Deutschland und 464 Führungskräfte aus Österreich befragt hat. Einen wichtigen Hebel für das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter sehen die Befragten sowohl in ihrer Vorbildfunktion als auch in ihrem Führungsverhalten. Als wesentliche Faktoren werden genannt: Lob und Anerkennung für gute Arbeit, eine gute Steuerung von Arbeitsauslastung und Arbeitsmenge, die Arbeitsplatz- und Arbeitszeitgestaltung sowie Fairness und ein guter Umgang mit Konflikten. Dabei sieht sich eine Führungskraft umso eher in der Verantwortung und schätzt ihre Einflussmöglichkeiten umso besser ein, je höher sie in der Hierarchie eines Unternehmens angesiedelt ist, je größer ihr Unternehmen ist – und je gesundheitsbewusster sie selbst ist. Die Gesundheitsfans in den Führungsriegen glauben der Studie zufolge nicht nur an die Bedeutung gesunder Führung, sie meinen auch, dass sie ihre Mitarbeiter längst gesundheitsorientiert führen. Ob diese Selbstsicht allerdings zutrifft, darf man angesichts zahlreicher Mitarbeiterumfragen, die eher etwas anderes vermuten lassen, bezweifeln. Verräterisch ist auch, dass der Blick auf den eigenen Vorgesetzten oft sehr viel kritischer ausfällt als die Selbstsicht der befragten Führungskräfte. So bemängelt ein Drittel der Chefs, dass ihr eigener Chef zu wenig auf das Wohlergehen seiner Mitarbeiter achte.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 199, Oktober 2014
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben