News

Mit dem Coach durch die Virtual ­Reality

Die österreichische Volksbank Akademie ist gemeinsam mit der Blended-Learning-Agentur CREATE.21st century innovative Wege in der Aus- und Weiterbildung gegangen: Die beiden Projektpartner haben ein Trainingssystem entwickelt, bei dem angehende Bankberater über eine VR-(Virtual Reality)-Brille komplett in ein realistisch wirkendendes Lernszenario eintauchen – und dabei gleichzeitig von einem realen Coach begleitet werden. Dafür wurden die Unternehmen bei der Bildungsmesse didacta im Februar 2019 mit einem E-Learning Award in der Kategorie Coaching ausgezeichnet. Zum einen beeindruckte die Jury des eLearning Journal, das den Preis in insgesamt über 50 Kategorien vergibt, die technische Umsetzung der VR-Schulung: Die Teilnehmer des Trainings empfinden sich – dank des eingesetzten 360-Grad-Realbildformats – als echte Akteure und Akteurinnen in einer 'realen' Bankfiliale. Zum anderen machte die gekonnte Verzahnung von Virtual Learning mit echtem Coaching Eindruck: ​Die Teilnehmer werden, während sie in der virtuellen Realität zunächst Vorgänge beobachten und dann selbst Beratungsgespräche führen, permanent von einem VR-Coach unterstützt, der das Geschehen an einem Bildschirm beobachtet. Das Verfahren stellt den Coach vor hohe, ungewohnte Ansprüche. Aus der Pilotphase des Projekts nahmen die Macher daher nicht zuletzt die Erkenntnis mit, dass es besonders wichtig ist, die VR-Coachs vor ihrem Einsatz gut zu schulen. Insofern verweist ihr Projekt auch auf ein mögliches, völlig neues Betätigungsfeld für Coachs: das des qualifizierten VR-Coachs.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 253, April 2019
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben