Führung

Menschenführung

Führungs-Kräfte für Führungskräfte

Über Führung wird unendlich viel geschrieben. Und stets erscheinen neue Führungsratgeber mit angeblich neuartigen Erkenntnissen. Grund genug, dem Kern des Themas, sprich der Frage “Wie schaffe ich es, dass man mir folgt?”, nachzugehen. Erich Dihsmaier und Michael Paschen über die Führungs-Kräfte, auf die man als Führungskraft bauen kann.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Zum Einstieg in das Thema Führung hat es Sinn, sich zu fragen, was Führung überhaupt ist. Dieser Frage kann man sich gut nähern, indem man überlegt, was Wurst ist. Vermutlich wird man sagen, dass es sich bei Wurst um ein Lebensmittel aus Fleisch handelt - zumindest haben wir eine gewisse Hoffnung, dass es sich dabei um den Hauptbestandteil handelt. Dieses Lebensmittel aus Fleisch zeichnet sich durch ein paar Eigenschaften aus, nämlich dadurch, dass es gewürzt, zubereitet, geformt und meist in eine Pelle gepresst ist. Die Idee, die dieser Begriffsbestimmung zugrunde liegt, ist die, dass wir Wurst zunächst auf eine große Oberkategorie zurückgeführt haben (nämlich die Lebensmittel aus Fleisch) und dann die besonderen Eigenschaften beschrieben haben, die Wurst als Untergruppe von Fleisch kennzeichnen.

Übertragen wir das Verfahren auf das Thema Führung, müssten wir uns fragen, von welcher großen Obermenge Führung ein Teil ist. Führung könnte als eine mögliche Form sozialer Beziehungen zwischen Menschen definiert werden - neben anderen möglichen Beziehungen wie Freundschaft, Ehe, Partnerschaft oder Kooperation. Die besondere Eigenschaft, die eine soziale Beziehung zu der Untergruppe 'Führungsbeziehung' werden lässt, ist die Vertikalität zwischen dem Führer und den Geführten.

In einer Führungsbeziehung ist 'oben und unten' dauerhaft definiert. Die Frage 'Wer bestimmt und wer folgt?' ist für die Dauer dieser Beziehung ganz klar bestimmt. Für Führungskräfte ergibt sich daraus der Auftrag, zu bewirken, dass Menschen ihnen folgen. Die Grundsätzlichste aller Fragen von Führung lautet dementsprechend: Wie schaffe ich es, dass man mir folgt? Auch, wenn diese Frage auf den ersten Blick autoritär klingt, durch den Auftrag, Menschen zum Folgen zu bewegen, ist noch nichts darüber gesagt ist, wie man das tut.

Extras:
  • Info-Kasten: Was treibt Menschen an?
  • Checkliste: Über welche Fragen Führungskräfte sich Gedanken machen sollten, wenn sie wollen, dass man ihnen folgt.
Autor(en): Erich Dihsmaier, Michael Paschen
Quelle: managerSeminare 79, September 2004, Seite 30-36
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben