News

Meetings: Mehr Effizienz durch externe Moderatoren

Die Effizienz und Effektivität von Meetings ist abhängig vom Moderator. Das hat das artop Institut an der Humboldt-Universität Berlin durch die Evaluation von rund 200 moderierten Gruppentreffen mit durchschnittlich zwölf Teilnehmern herausgefunden. Kriterien wie teilnehmer-, aufgaben- und prozessorientiertes Vorgehen werden demnach von externen Moderatoren meist besser erfüllt als von unternehmensinternen Mitarbeitern, die 'nebenbei moderieren'. Externen Moderatoren mit fundier- tem methodischen und fachlichen Know-how gelingt es der Studie zufolge leichter, eine neutrale Moderationshaltung einzunehmen. Weil sie inhaltlich nicht involviert sind, können sie die Teilnehmer eher gleichberechtigt behandeln, Konflikte ausräumen und auf emotionale Bedürfnisse eingehen - mit dem Ergebnis einer engagierten Beteiligung aller Teilnehmer.
Autor(en): (aen)
Quelle: managerSeminare 51, November 2001
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben