Lernen

Bild
Meetingmethode Walk ′n′ Meet

Bewegende ­Besprechungen

Beim Laufen setzen sich Ideen frei und sortieren sich die Gedanken. Das wusste schon Aristoteles, der seine Denkschule im Gehen abhielt. Walk ′n′ Meet nutzt die Idee des im doppelten Wortsinn 'bewegenden Austauschs', um Meetings in kürzerer Zeit zu besseren Ergebnissen zu führen, als es in klassischen Besprechungen der Fall ist.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Kurzbeschreibung: Laufen in zwei Runden mit wechselnden Partnern – die Merkmale von Walk`n`Meet
  • Hintergrund: Wie und mit welcher Intention die Methode entwickelt wurde
  • Zielsetzung/Nutzen: Über das In-Bewegung-Bringen von Gedanken und Ideen
  • Vorbereitung: Wie ein Walk`n`Meet anberaumt wird, und welche Fragstellungen sich für die Besprechungsläufe eignen
  • Durchführung: Vom ersten Walk bis zum Plenum – die Phasen des Walk`n`Meet
  • Varianten: Von der Einbindung Sportelementen bis zum Indoor-Walk
  • Einordnung: Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur Methode Lean Coffee

Zentrale Botschaft:
Beim Laufen setzen sich Ideen frei und sortieren sich die Gedanken. Das wusste schon Aristoteles, der seine Denkschule im Gehen abhielt. Walk ’n’ Meet nutzt die Idee des im doppelten Wortsinn 'bewegenden Austauschs', um Meetings in kürzerer Zeit zu besseren Ergebnissen zu führen, als es in klassischen Besprechungen der Fall ist.

Extras:
  • Lesetipp
Autor(en): Christian Roth, Yvonne Kania
Quelle: managerSeminare 244, Juli 2018, Seite 74-77
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben