Management

Marketing 4.0
Marketing 4.0

Mehr als verliebt

Sie haben ein gutes Produkt und können Kunden erzählen, wie nützlich und einzigartig Ihre Marke ist? Vergessen Sie´s! Das Marketing der Zukunft setzt wo­anders an: Es packt den Kunden bei seinen Emotionen, vermittelt ihm Werte und spendet ihm eine soziale Heimat. Die Unique Selling Proposition (USP) wird abgelöst von einem neuen Marketing-Hebel: der Social Selling Proposition (SSP).
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Körper, Geist, Herz, Seele: Über die Notwendigkeit ganzheitlicher Markenführung
  • Geliebt, gelebt, geteilt, gehypt: Was Love Brands bewirken
  • SSP statt USP: Der Hebel für das Marketing 4.0
  • 4 x C fürs Marketing: Inwiefern zählen Community, Content, Communication und Culture?
  • Zusammenwachsen zur Love Brand Community: Wie Kunden Raum für den Austausch erhalten
  • Fakten schaffen: Über Co-Creation als Marketing-Tool
  • GoPro und die Knutschkugel von Fiat: Zwei Beispiele für gelungenes Story Marketing

Zentrale Botschaft:
Markenliebe spielt eine große Rolle im Kaufentscheidungsprozess. Starke Marken sind heute so genannte Love Brands. Sie bieten dem Kunden eine Heimat, die ihm zum einen Sicherheit und Geborgenheit spenden und ihm zum anderen Sinn vermitteln.

Extras:
  • Hebel für das Marketing – USP, ESP, SSP
  • Marketing gestern – heute – morgen
  • Lesetipps und  Webtipp
  • Tutorial: So werden Kunden zu Markenfans
Autor(en): Silvia Danne
Quelle: managerSeminare 217, April 2016, Seite 36-43
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben