News

Manager macht Urlaub im Krieg

Wenn Johannes Müller, Marketingmanager bei Bosch Hausgeräte in München, Urlaub macht, muss sein Arbeitgeber fürchten, dass Müller nicht zurückkehrt. Laut einem Spiegel-Online-Bericht hat der Abteilungsleiter ein selbst für risikoaffine Manager ungewöhnliches Hobby: Er reist in Kriegsgebiete, um sich dort als Kriegsfotograf zu betätigen. Im Herbst 2016 war Müller zum Beispiel mit deutschen und US-Soldaten bei den Peschmerga-Kämpfern im Irak. In den Vorjahren fotografierte er in Afghanistan. Als Adrenalinjunkie, der dringend einen Kontrast zum kaum abenteuerlichen Verkauf von Geschirrspülern und Waschmaschinen braucht, will sich Müller nicht verstanden wissen. Vielmehr wolle er etwas gegen die Ignoranz in Deutschland unternehmen, etwa die hinsichtlich der Lage der Flüchtlinge, die aus Kriegsgebieten zu uns kommen.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 228, März 2017
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben