News

Manager-Kommunikation

Führungskräfte reden mehr Klartext

Deutschlands Topmanager reden immer verständlicher. Und die Verständlichsten von allen sind der Telekom-Vorstandsvorsitzende Timotheus Höttges, Norbert Reithofer, Vorstandschef der BMW AG sowie Ulf Schneider, Vorstandsvorsitzender des Gesundheitskonzerns Fresenius SE & Co. Die Reden der drei Unternehmenschefs bestanden die strenge Prüfung des Kom­munikationswissenschaftlers Frank Brettschneider von der Universität Hohenheim mit dem hohen Punktwert von jeweils 18,4 Punkten. Der Professor unterzieht unter Einsatz einer speziellen Software bereits seit vier Jahren regelmäßig die Reden, die die CEOs der DAX-30-Unternehmen auf den Hauptversammlungen ihrer Firmen halten, einem Check-up. Grundlage ist ein von Brettschneider entwickelter sogenannter Verständlichkeits-Index, der von 0 (formal unverständlich) bis 20 (formal sehr verständlich) reicht. Recht gut zu verstehen waren gemessen an diesem Index auch die Chefs der Deutschen Post, Frank Appel, der mit 17,7 Punkten auf Rang zwei landete, sowie Commerzbank-Chef Martin Blessing und VW-Boss Martin Winterkorn, die es mit je 17,2 Punkten auf Platz drei des Rankings geschafft hatten. Firmenlenker, die Bandwurm- und Schachtelsätze bauen, mit Fremdwörtern und Fachvokabular um sich werfen und nicht mit Abstraktionen geizen, haben in Brettschneiders Prüfverfahren dagegen schlechte Karten. Das schlimmste Kauderwelsch wies der Forscher diesmal Reto Francioni, dem Chef der Deutschen Börse AG, nach. Francioni, der das Unternehmen Mitte 2015 nach zehn Jahren als Vorstandschef verlässt, verschlechterte sich zu seinem Abschied von 9,6 auf 8,1 Punkte. Insgesamt jedoch reden die Firmenchefs mehr Klartext als in den Vorjahren, stellte der Wissenschaftler fest. Der Durchschnittswert der CEO-Reden liegt im diesjährigen Ranking bei 13 Punkten – und damit um 0,7 Punkte höher als 2014 und um 3,1 Punkte höher als bei der ersten Untersuchung im Jahr 2012.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 208, Juli 2015
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben