News

MBA-Fernstudienberatungen im Test

Meistens mittelmäßig, manchmal mau

Ein MBA-Studium kann ein Karriere­sprungbrett sein, bedeutet aber auch eine beträchtliche Investition von Zeit und Geld. Selbst für die günstigere Fernstudienvariante werden in Deutschland zwischen 8.000 und 19.000 Euro fällig. Die Entscheidung, ob ein Fern-MBA die richtige Wahl ist, will daher wohlüberlegt sein. Die Hochschulen bieten bei der Entscheidungsfindung Unterstützung – allerdings meistens mittelmäßige oder schlechte. Zu diesem Urteil kommt jedenfalls die Stiftung Warentest, die die MBA-Fernstudienberatungen von elf Anbietern getestet hat. Bei jedem von ihnen ließen sich neun Tester incognito beraten – drei persönlich, drei telefonisch und drei per Mail. Gut beraten fühlten sich die Tester dabei nur in den wenigsten der 100 Testfälle. Noch am besten beurteilten sie im Schnitt die Qualität der persönlichen Beratungsgespräche. Wobei zwei Anbieter, die Hochschule Koblenz und die SRH Riedling, mit hoher Beratungsqualität herausstachen. Bei der telefonischen Nachfrage hielten sich mittelmäßige und als qualitativ niedrig beurteilte Beratungen die Waage. Am schlechtesten schnitten ausgerechnet die Beratungen per E-Mail ab, dem klassischen Kommunikationskanal beim Fernlernen. Nur drei Anbieter – die AKAD/WHL, die Hochschule Koblenz und die HFH – erreichten bei der E-Mail-Beratung überhaupt ein mittleres Beratungsniveau. Die Testverlierer sind die Hochschule Ludwigshafen und die HTW Berlin. Beide haben bei allen drei Beratungsvarianten schlecht abgeschnitten. Die wichtigsten Gründe für die im Schnitt mittelmäßigen bis schlechten Bewertungen laut Testbericht: Vielen der Beratungen fehlte der rote Faden. Selten erkundigten sich die Berater nach Lernverhalten oder Lebensumfeld – wichtige Fragen für ein Fernstudium. Besonders bedenklich: Der Lernaufwand wurde in den meisten Beratungen zu niedrig angesetzt, moniert Stiftung Warentest. Das wecke falsche Erwartungen.
Autor(en): (ama)
Quelle: managerSeminare 193, April 2014
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben