News

Lufthansa für psychosoziale Prävention geehrt

So brisant sind Preisverleihungen selten: Die Initiative Stark wie Bambus hat Anfang März 2015 die Deutsche Lufthansa mit dem Soul@Work Award geehrt, einem Preis für die vorbildliche Prävention psychischer Erkrankungen im Arbeitsleben. Und das knapp zwei Wochen, bevor das Unternehmen in die Schlagzeilen geriet, weil ein psychisch kranker Pilot offenbar ein Flugzeug der Tochterfirma Germanwings absichtlich zum Absturz gebracht hat. Ausgezeichnet wurde der Konzern als eines von sechs Unternehmen anlässlich des Soul@Work-Kongresses im Kloster Eltville. Geehrt wurde er für seine Bemühungen, Mitarbeiter in Restrukturierungsprozessen emotional zu stärken. 'Ich stehe nach wie vor hinter der Entscheidung', betont Katharina Maehrlein, Gründerin der Initiative Stark wie Bambus. Mit dem Award sollten keine 'perfekten Unternehmen' geehrt, sondern Schritte in die richtige Richtung honoriert werden. Zudem wehrt sich die Beraterin gegen undifferenzierte Betrachtungen hinsichtlich der Verantwortung von Unternehmen: 'Firmen vorzuwerfen, dass sie ihren Mitarbeitern nicht in die Schädel schauen können und Mitarbeiter mit psychischen Probleme nicht kategorisch von der Ausübung ihres Berufes ausschließen, ist unseriös.'
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 206, Mai 2015
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben