Führung

Lektionen in Leadership
Lektionen in Leadership

Lösungs- statt ­Problemmeetings

Häufig werden in Meetings die immer selben Probleme rauf und runter diskutiert. Doch statt näher rücken mit jeder erneuten Diskussion die Lösungen weiter in die Ferne. Diese problemorientierte Dynamik zu unterbrechen, ist Aufgabe der Führungskraft – jener Person im Team, die sie wahrscheinlich (unbewusst) in Gang gesetzt hat.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
• Problematische Dynamik: Wie Probleme in Meetings groß geredet werden
• Rollengeprägte Aufmerksamkeit: Warum sich Führungskräfte besonders leicht von Problemen fesseln lassen
• Der Erfolgsrückblick: Den Boden fürs lösungsorientierte Meeting bereiten
• Von der Akzeptanz bis zur Lösung: Die Etappen des Lösungsweges

Zentrale Botschaft:
Probleme in Meetings anzusprechen ist richtig und wichtig. Denn Probleme bedürfen Aufmerksamkeit, wenn man sie ignoriert oder auszusitzen versucht, werden sie fast immer größer. Problematisch ist das Hängenbleiben auf Problemen. Denn je länger wir über ein Problem reden, desto größer wird es in unserem Kopf, raubt Denkkapazität, und versperrt zunehmend die Sicht auf mögliche Lösungen. Deshalb ist es wichtig, bei der Problembearbeitung nicht auf das Problem, sondern auf die Lösung zu fokussieren. Ein Leitfaden, wie das im Meeting gelingt.
Autor(en): Michael Wefers
Quelle: managerSeminare 246, September 2018, Seite 18-19
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben