Lernen

Learntec 2004

Raus aus dem e-Dschungel

Mit 8.300 Besuchern musste die Learntec, die vom 10. bis 13. Februar 2004 in Karlsruhe stattfand, einen kleinen Besucherrückgang hinnehmen. Ein Flop war die Messe dennoch nicht. Beobachten konnte man mündigere Nachfrager, weniger Interesse an Lernplattformen und Branchenvertreter, die das “e” in e-Learning loswerden wollten.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
“Raus aus dem Dschungel” prangte in großen Lettern auf dem als Urwald gestalteten Gemeinschaftsstand von der Audi AG, der X-Pulse e-Learning GmbH und der Katholischen Universität-Eichstätt-Ingolstadt. Audi als Aussteller auf der Learntec? Was macht ein e-Learning-Kunde inmitten einer Messe, auf der sich e-Learning-Anbieter präsentieren? Und warum ein Dschungel? Eine gewollte Anleihe an die kürzlich ausgestrahlte RTL-II-Serie “Ich bin ein Star - holt mich hier raus”?

“Wir fühlen uns wie im Dschungel und möchten darauf aufmerksam machen”, lautete die Antwort von Christiane Nicolai, e-Learning-Projektleiterin bei dem Automobilkonzern. Der Hintergrund für ihre Aussage: 2001 führte die Audi AG in einer viel beachteten IT-Qualifizierungsoffensive ihre 44.000 Mitarbeiter an das Lernen mit Partner Computer heran (vgl. managerSeminare 56/2002). Das Projekt war so erfolgreich, dass die Mitarbeiter auch weitere Inhalte per e-Learning vermittelt haben wollten. Ein per se ja gutes Zeichen.

Doch schon kurze Zeit nach der Qualifizierung machte Nicolai schlechte Erfahrungen mit der Technik bzw. mit ihrem zu eng verdrahteten Lernprogramm: “Wir haben einen neuen Browser eingeführt, und die Inhalte der IT-Qualifizierung waren quasi nicht mehr zu gebrauchen”, ärgert sich Nicolai noch heute. Damit Audi eine weitere Erfahrung dieser Art erspart bleibt, benennt die Fachfrau aus dem Bildungswesen ihre Anforderungen heute deutlich: “Wir wollen nicht die Produkte der Contentanbieter, sondern ihre Inhalte, und zwar XML-basiert, damit wir technologisch unabhängig sind.” Weitere Anforderungen: kleine Module, die arbeitsprozessorientiert zu maßgeschneiderten Kursen in einer einheitlichen Lernumgebung zusammengestellt und jederzeit von dem Konzern selbst geändert werden können.
Autor(en): Nicole Bußmann
Quelle: managerSeminare 75, April 2004, Seite 20-21
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben