Management

Kommunikation und Strategie

Das Prinzip Kommunikation

Ohne Organisation keine zielgerichtete Kommunikation. Ohne Kommunikation keine funktionierende Organisation. Spätestens, wenn Unternehmen neue Organisationsformen etablieren, um sich für den Wettbewerb zu rüsten, zeigt sich, daß Organisation und Kommunikation zwei Seiten derselben Medaille sind. Die philosophische Frage, ob zuerst das Ei oder das Huhn da war, ist in der Praxis des Unternehmensalltags irrelevant. Denn längst zeigt die Erfahrung: Der Nutzen flacher Hiearchien und schlanker Prozesse verpufft, wenn die Kommunikationskultur im Unternehmen die alte bleibt.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
'Es war einmal ein kleiner Betrieb in der Metallverarbeitung mit 12 Beschäftigten. Jeden Morgen um 7.00 Uhr begab sich der Chef auf seinen Rundgang durch die Produktionshalle, begrüßte jeden Mitarbeiter mit Handschlag und wechselte einige persönliche oder arbeitsbezogene Worte mit ihnen. Dann erörterte er mit den Vorarbeitern die für den Tagesablauf erforderlichen Fragen: sie vereinbarten das Tagesziel und den entsprechenden Arbeitsplan. Dieser wurde von den Vorarbeitern in die beiden Arbeitsgruppen gegeben, die darauflhin die entsprechende Aufgabenverteilung und Zeitplanung selbständig vornahmen. Nur wenn er unbedingt nicht gestört werden wollte, hielt der Chef die Tür seines Büros geschlossen. Ansonsten stand sie tagsüber offen, und der Vorarbeiter sowie einzelne Mitarbeiter nahmen bisweilen die Gelegenheit zu einem fachlichen oder persönlichen Gespräch wahr. Gegen Ende des Arbeitstages ging der Chef oft noch einmal in die Halle, sprach aufgetretene Probleme an oder lobte die Leute für das Erreichen oder Übertreffen des Tagesziels. Und so lebten und arbeiteten sie froh und zufrieden, bis …'

Ein Märchen, eine Idylle, vielleicht sogar praktizierbare Realität in einem derart kleinen Rahmen - aber sonst …? Und dennoch: genau darum geht es, wenn mit Kommunikation als Unternehmenssteuerungsinstrument ernst gemacht werden soll. Mit Sicherheit ein schwieriges, aber auch ein lohnendes Unterfangen. Es wird zwar keine märchenhaften Zustände bescheren, kann aber ganz wesentlich zu einer effizienten und erfolgreichen Untemehmenspolitik beitragen.

Wie aber können die Prinzipien gelungener Kommunikation jenseits der oben dargestellten Idylle in den hochkomplexen, differenzierten und oft schwer übersehbaren Strukturen und Zusammenhängen moderner Unternehmen eingeführt, gestaltet und langfristig verankert werden? Statt rezeptartige Empfehlungen zu verfolgen, sollten sich Führungskräfte immer wieder mit den Umfeldbedingungen beschäftigen, die eine offene Kommunikation erst gedeihen lassen. Die folgenden Thesen dienen als Anregung, die interne Kommunikationskultur im Unternehmen (selbst-)kritisch zu überprüfen…
Autor(en): Matthias Mantz
Quelle: managerSeminare 29, Oktober 1997, Seite 98-105
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben