News

Kein Mitgefühl mit Bewerbern

Fiese Fragen im Bewerbungsgespräch sagen wenig über die Eignung des Kandidaten aus – vielmehr jedoch über den Charakter des Personalers. Zu diesem Schluss gelangt zumindest eine Studie von Wissenschaftlern der Bowling Green State University im amerikanischen Ohio. Laut den Studienautoren nutzen die Personaler, die eher auf fiese Stressfragen zurückgreifen, die ungleichen Machtverhältnisse aus, zeigen sich gefühlskalt und tendieren zu Narzissmus.
Autor(en): Marie Pein
Quelle: managerSeminare 248, November 2018
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben