News

Karriere

Gen Z zeigt sich ambitioniert

Faul, smartphonesüchtig, arbeitsscheu – diese Attribute könnten fallen, wenn jemand die Gen Z beschreiben möchte. Doch die junge Generation steht dem Thema Arbeit und Karriere deutlich positiver gegenüber, als es das öffentliche Bild bisweilen vermuten lässt. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor, für die das Recruiting- und Karriereportal JobTeaser in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Kantar rund 1.000 Personen – darunter Beschäftigte, Freiberufler, Selbstständige, Auszubildende und Praktikanten – im Alter von 18 bis 60 Jahren befragt hat. Die jungen Talente messen dieser zufolge ihrer Arbeit einen ebenso hohen Stellenwert bei wie die älteren Generationen. Aufstieg und Weiterentwicklung sind ihnen sogar noch wichtiger: Für die Mehrheit der Gen Z ist die Karriere eher wichtig (45 Prozent) oder sehr wichtig (36 Prozent).

Die Gen Z ist deutlich positiver gegenüber Arbeit und Karriere eingestellt, als es das öffentliche Bild vermuten lässt. Jill Burrow/Pexels

Letzteres gilt nur für 14 Prozent der Gen X. Dass es allen Altersgruppen in erster Linie um die Sicherung des Lebensunterhalts (70 Prozent) und Unabhängigkeit (44 Prozent) geht, ist vor dem Hintergrund der aktuellen Krisen verständlich. Die Wahrnehmung von Karriere und Arbeit ist bei der Generation Z jedoch anders: Mehr noch als ihre Vorgängerinnen will diese Generation Spaß an der Arbeit haben (44 Prozent) und sich selbst verwirklichen (39 Prozent). Beides ist für sie nicht das Gegenteil von Karriere, sondern der Antrieb dafür.

Anzeige
Führen neu denken: Possibilismus als Lösung
Führen neu denken: Possibilismus als Lösung
Viktoria Orosz und Janine Reinisch bieten innovative Lösungsansätze für Konflikte in komplexen Systemen und Führungsteams. Ihr Ansatz eröffnet neue Perspektiven und Lösungsoptionen für eine gesunde, nachhaltige Unternehmenskultur.
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben