Management

Jim Collins in der Serie Management-Vordenker

Auf der Suche nach den stillen Stars

Mittelmäßigkeit adieu! Der US-Bestseller-Autor Jim Collins hat Schlüsselfaktoren herausgearbeitet, die aus guten Unternehmen hervorragende machen. Zum Erfolg führen laut Collins Beharrlichkeit und Bescheidenheit - vor allem die des CEO. Warum Selbstdarsteller kein Unternehmen führen sollten, zeigt der aktuelle Teil unserer Management-Vordenker-Serie.
Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden
Wie erreicht man den Gipfel? Diese Frage beschäftigt Jim Collins in seiner Freizeit. Der Hobby-Bergsteiger bezwingt Berge und hat sich hinter seinem Haus eine Kletterwand aufbauen lassen, um regelmäßig üben zu können. Wie eine Spitzenleistung zustande kommt, interessiert Collins jedoch auch beruflich. Der international renommierte Managementexperte untersucht seit mehr als 20 Jahren, welche Unternehmenslenker zu den bedeutendsten werden und worauf sie ihren Erfolg gründen.

Jim Collins wird 1958 in Colorado im Schatten der Berge geboren. Nach der High School studiert er Mathematik an der Stanford University. Während seine Kommilitonen klassische Studentenjobs haben, gründet er eine Schule für Bergsteiger.

Von 1988 bis 1995 lehrt Collins als Professor für Entrepreneurship an der Stanford University. Von den Studierenden wird Collins zum “herausragenden Lehrer” gewählt, doch er lebt im Dauerkonflikt mit den institutionellen Rahmenbedingungen der Universität. So wird, wie Collins selbst einräumt, aus dem Professor für Existenzgründung ein existenzgründender Professor. In seinem ehemaligen Grundschulgebäude in Boulder, Colorado, gründet Collins 1995 ein Institut für Managementforschung - “als selbstständiger Professor, der sich auf Lebenszeit seinen eigenen Lehrstuhl schafft”, so Collins.

Während seiner Lehrtätigkeit in Stanford erforscht Collins gemeinsam mit seinem Kollegen Jerry Porras die Ursachen für dauerhaften Unternehmenserfolg. Sie untersuchen die Strategien von 18 Top-Unternehmen, die durchschnittlich fast 100 Jahre alt und über Jahrzehnte erfolgreich sind - darunter IBM, American Express, 3M, Motorola, Hewlett-Packard, Johnson & Johnson, General Electric, Procter & Gamble.

Extras:
  • Die fünf Ebenen der Führungspersönlichkeit nach Collins - von der “äußerst fähigen Person” bis zum “Unternehmenslenker von höchstem Niveau”.
  • Service: Bücher und Internet-Präsenz von Jim Collins.
Autor(en): Prof. Dr. Karlheinz Schwuchow
Quelle: managerSeminare 88, Juli 2005, Seite 20-23
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben